Auto beschlagnahmt

Münchner kassiert an einem Tag zwei Anzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein 

Gleich zwei Anzeigen hat sich ein Autofahrer aus München an ein und dem selben Tag eingehandelt. 

Brunnthal - Der 47-jährige Autofahrer war in Neukirchstockach (Brunnthal) von Zivilkräften der Polizei kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass dem Mann die Fahrerlaubnis bereits entzogen und noch nicht wieder erteilt worden war, schreibt die Unterhachinger Polizei am Montag in ihrem Pressebericht zu dem Vorfall am vergangenen Freitag. Der Münchner durfte nicht mehr weiterfahren, stattdessen wurde er zur weiteren Abklärung auf das nächstgelegene Polizeirevier in Ottobrunn gebracht. Sein Fahrzeug wurde in Neukirchstockach verkehrssicher abgestellt. Als der Münchner die Polizeidienststelle wieder verlassen durfte, begab er sich schnurstracks wieder zu seinem Auto, stieg ein und fuhr erneut los. Sein Pech: Er wurde von Polizisten in Zivil dabei beobachtet und erneut gestoppt. Diesmal wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft das Fahrzeug des Münchners beschlagnahmt, teilt die Polizei mit. Der 47-Jährige muss nun mit zwei Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Rene Ruprecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
Die A9 bei München war am Donnerstag in Richtung Nürnberg lange komplett gesperrt. Ein schwerer Unfall hatte sich gegen 14 Uhr ereignet. 
Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
220 Millionen Euro sind zu teuer: Das reiche Unterföhring begräbt Tunnel-Pläne
Die Blechlawine bleibt: 220 Millionen Euro für eine 2,7-Kilometer-Röhre waren schlussendlich sogar dem wohlhabenden Unterföhring zu teuer. Nun hoffen viele Gemeinderäte …
220 Millionen Euro sind zu teuer: Das reiche Unterföhring begräbt Tunnel-Pläne
Haarer Fahrservice steht auf der Kippe
6000 Fahrten in drei Jahren: Der Haarer Fahrservice lohnt sich. Doch es gibt zwei Punkte, die die CSU gewaltig stören. Sie will lieber auf Taxis umsteigen.
Haarer Fahrservice steht auf der Kippe
Einheimischen-Bauland: Gemeinderat Feldkirchen lässt seine Bürger wieder sitzen
Zum dritten Mal ist in Feldkirchen die geplante Grundstücksvergabe geplatzt. Weil neun Gemeinderäte nicht zur Sitzung auftauchten, war es auch für die bauwilligen Bürger …
Einheimischen-Bauland: Gemeinderat Feldkirchen lässt seine Bürger wieder sitzen

Kommentare