Museum im Wagnerhaus

- Bauausschuss stimmt für Nutzungskonzept des Heimatvereins

Oberhaching - Mit einer Gegenstimme entschied sich der Oberhachinger Bau- und Werkausschuss in seiner jüngsten Sitzung, dem Gemeinderat das Planungs- und Nutzungskonzept des Fördervereins "Heimatfreunde Wagnerhaus" vom August 2003 zu empfehlen. Außerdem soll die Verwaltung beauftragt werden, für die anstehenden Haushaltsberatungen die möglichen Sanierungskosten am und im Haus zu ermitteln.

Wie Bürgermeister Stefan Schelle (CSU) betonte, ist das vorrangige Ziel, den Bestand zu erhalten, was eine Renovierung des Daches und des Balkons dringend nötig macht. Um Zuschüsse des Denkmalamts zu erhalten, ließ der Heimatverein Pläne zur Sanierung des Hauses erstellen (wir berichteten).

Heimatmuseum im ehemaligen Wohnteil

Demnach soll im ehemaligen Wohnteil ein Heimatmuseum untergebracht und der Tennenraum für Gruppenveranstaltungen ausgebaut werden. Sobald die Höhe der Zuschüsse feststeht, will der Verein mit ersten Arbeiten beginnen. Wie Richard Rüttinger (BVO) meinte, muss zunächst das Dach repariert werden. Als nächster Schritt sei die Ermittlung der Kosten wichtig.

Nach intensiver Diskussion des Gremiums über Nutzung und Innenleben des Hauses legte Schelle dar, dass dies in einem zweiten Schritt besprochen werden solle. Zunächst müssten erst die Zuschüsse vom Denkmalamt abgewartet werden.Birgit Davies

Auch interessant

Kommentare