Mutter und Baby mit Schutzengel

Taufkirchen - „Wie durch ein Wunder“, so formuliert es Jochen Schendel von der Feuerwehr Taufkirchen, sind die Fahrerin eines Golfs und ihr drei Monate altes Kind bei einem schweren Unfall gestern nur leicht verletzt worden.

In Richtung Höhenkirchen war die Frau aus Ottobrunn kommend um 10.30 Uhr auf der Rosenheimer Landstraße unterwegs, als der Fahrer eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs, der auf Bundesstraße 471 in Richtung Hohenbrunn fuhr, ein Stoppschild übersah. Aufgrund eines Stromausfalls war die Ampel an der Kreuzung ausgefallen. Die Fahrzeuge krachten heftig ineinander. Zum großen Glück aller Beteiligten, blieb es bei einem erheblichen Sachschaden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. In einem Pflegeheim gab es einen Toten, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, haben die Möglichkeit ihre Kinder in einer Notbetreuung unterzubringen. Doch viele nutzen das Angebot nicht …
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Schutzkleidung wird im Landkreis dringend benötigt. In einer Ismaninger Trachten-Manufaktur nähen zwei Mitarbeiterinnen daher seit Kurzem Schutzmasken. Auch …
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice
Homeoffice mit kleinen Kindern, Arbeiten in Zeiten von Corona. Noch nie mussten so viele Menschen ihren Alltag neu organisieren. Vier Mütter aus Pullach berichten aus …
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice

Kommentare