Mutter und Baby mit Schutzengel

Taufkirchen - „Wie durch ein Wunder“, so formuliert es Jochen Schendel von der Feuerwehr Taufkirchen, sind die Fahrerin eines Golfs und ihr drei Monate altes Kind bei einem schweren Unfall gestern nur leicht verletzt worden.

In Richtung Höhenkirchen war die Frau aus Ottobrunn kommend um 10.30 Uhr auf der Rosenheimer Landstraße unterwegs, als der Fahrer eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs, der auf Bundesstraße 471 in Richtung Hohenbrunn fuhr, ein Stoppschild übersah. Aufgrund eines Stromausfalls war die Ampel an der Kreuzung ausgefallen. Die Fahrzeuge krachten heftig ineinander. Zum großen Glück aller Beteiligten, blieb es bei einem erheblichen Sachschaden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A 99 - Öl ausgelaufen - mehrere Kilometer Stau
Ein Unfall mit zwei Lkw und einem Auto auf der A 99 bei Haar hat einen mehrere Kilometer langen Stau in Richtung Nürnberg zur Folge.
Unfall auf A 99 - Öl ausgelaufen - mehrere Kilometer Stau
100-Jahr-Feier der Goldbergler: „Wenn’s drauf ankommt, helfen alle im Dorf“
Im Juli feiert der Trachtenverein d‘Goldbergler 100-Jähriges. Die Vorbereitungen für die Festtage sind im vollen Gang. Der Vorsitzende verrät: So geht‘s voran.
100-Jahr-Feier der Goldbergler: „Wenn’s drauf ankommt, helfen alle im Dorf“
Hohenbrunner Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug
26 Jahre hat das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Hohenbrunn auf dem Buckel. Ersatz muss her. Deswegen hat die Wehr frühzeitig bei der Gemeinde einen entsprechenden …
Hohenbrunner Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug
Umweltproblem Kunstrasen: Vereine und Kommunen denken über Alternativen nach
Plastikgranulat zwischen den Kunstrasenfasern ist der drittgrößte Verursacher von Mikroplastik in Deutschland. Das hat eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts …
Umweltproblem Kunstrasen: Vereine und Kommunen denken über Alternativen nach

Kommentare