Nach Kuchenbacken: Feuerwehr mit 27 Mann im Einsatz

Neubiberg - 27 Feuerwehrleute waren am Samstag in der Neubiberger Hauptstraße im Einsatz: Die Wohnung war stark verraucht.

Um 16.49 Uhr alarmierten zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses den Notruf, weil ein Kuchen im Backofen verbrannt und die Wohnung verraucht war. Der 94-jährige Mann und die 54-jährige Frau wurden ins Freie gebracht, meldet die Polizei. Weil ein technischer Defekt des Gasofens nicht ausgeschlossen werden konnte, schieberte die Feuerwehr die Gasleitung ab. Der Rettungsdienst brachte die Bewohner mit leichten Rauchvergiftungen vorsorglich ins Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf 1000 Euro. Um den Herd wieder in Betrieb nehmen zu können, muss nun die Gaswache kommen und das Gas wieder anschließen. icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
421 Kilometer Flucht quer durch Deutschland: Für eine filmreife Verfolgungsjagd, die nahe Garching (Kreis München) endete, müssen sich zwei junge Männer vor dem …
Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Marcel Tonnar wird bei der Kommunalwahl 2020 als parteiloser Bürgermeisterkandidat für die Grünen in Schäftlarn antreten.
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Die VHS und die Musikschule sind gerade erst eröffnet, da müssen etliche Böden wieder raus. Ein Folge des Wasserschadens. Auch die Ursache für den Schaden steht …
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr
Das Kinderhaus St. Albertus Magnus gibt es schon seit 1971 in Ottobrunn. Langsam aber sicher platzt es aus allen Nähten. 
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr

Kommentare