Für die Belange der Frauen aktiv: (v.l.) stellvertretende Vorsitzende Sina Wegener, FU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein, Schatzmeisterin Ricarda Standarski, Schriftführerin Bernarda Lindner, Zweite stellvertretende Vorsitzende Marina Lindner, Vorsitzende Katharina Schuster und Bürgermeisterin Ursula Mayer. foto: big

Nach Neugründung bunten Strauß an Ideen ordnen

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Mit offenen Armen wurde Kerstin Schreyer-Stäblein empfangen, die mit dem Ziel nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn gekommen war, eine Ortsgruppe der Frauen-Union (FU) mitzugründen.

„In 15 von 29 Gemeinden gibt es uns bereits“, erklärt die CSU-Landtagsabgeorndete und FU-Kreisvorsitzende. „Ich hoffe aber, dass wir bald in jeder Gemeinde vertreten sind.“ In Höhenkirchen-Siegertsbrunn waren die Frauen bereit für ihre eigene Gruppe. Die Doktorandin Sina Wegener und die Versicherungsvertreterin Katharina Schuster bereiteten ihr laut Schreyer-Stäblein den Weg, wandten sich an Bürgermeisterin Ursula Mayer und liefen offene Türen ein. „Ursula Mayer ist bereits Mitglied des FU-Ortsverbands Ottobrunn“, so Schreyer-Stäblein. Einer eigenen Frauenunion in der Gemeinde stand also nichts mehr im Weg. Am Abend der Gründung trafen sich schließlich 13 Damen. „Das ist sehr viel für eine Gründung“, weiß die Abgeordnete.

Katharina Schuster steht nun mit ihren Stellvertreterinnen Sina Wegener und Marina Lindner an der Spitze des neuen FU-Ortsverbands. „Ich finde es sehr sinnvoll, dass es in Höhenkirchen-Siegertsbrunn jetzt auch eine Frauen-Union gibt“, sagt Wegener, die sich zuvor in der FU Ottobrunn engagiert hatte. Nach einer Vorstandssitzung werde man den „bunten Strauß an Ideen“, wie Schreyer-Stäblein es nennt, ordnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Die Mitglieder des Foto- und Videoclubs Lohhof sind bekannt für ihren Ideenreichtum. Die jüngsten Arbeiten hängen im Rathausfoyer in Unterschleißheim.
Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
In nächster Zeit erhalten die insgesamt 54 Anlieger der Hahilingastraße in Oberhaching Post von der Gemeinde. Sie erwartet ein Bescheid über die Kosten, die sie für die …
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Im Westen Kirchstockachs hing zuletzt der Haussegen schief. Per Mehrheitsbeschluss hatte sich der Brunnthaler Gemeinderat Anfang des Jahres gegen die Pläne von Landwirt …
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum
Das Projekt Tagespflege im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist gestorben – zumindest auf absehbare Zeit.
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.