Für die Belange der Frauen aktiv: (v.l.) stellvertretende Vorsitzende Sina Wegener, FU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein, Schatzmeisterin Ricarda Standarski, Schriftführerin Bernarda Lindner, Zweite stellvertretende Vorsitzende Marina Lindner, Vorsitzende Katharina Schuster und Bürgermeisterin Ursula Mayer. foto: big

Nach Neugründung bunten Strauß an Ideen ordnen

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Mit offenen Armen wurde Kerstin Schreyer-Stäblein empfangen, die mit dem Ziel nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn gekommen war, eine Ortsgruppe der Frauen-Union (FU) mitzugründen.

„In 15 von 29 Gemeinden gibt es uns bereits“, erklärt die CSU-Landtagsabgeorndete und FU-Kreisvorsitzende. „Ich hoffe aber, dass wir bald in jeder Gemeinde vertreten sind.“ In Höhenkirchen-Siegertsbrunn waren die Frauen bereit für ihre eigene Gruppe. Die Doktorandin Sina Wegener und die Versicherungsvertreterin Katharina Schuster bereiteten ihr laut Schreyer-Stäblein den Weg, wandten sich an Bürgermeisterin Ursula Mayer und liefen offene Türen ein. „Ursula Mayer ist bereits Mitglied des FU-Ortsverbands Ottobrunn“, so Schreyer-Stäblein. Einer eigenen Frauenunion in der Gemeinde stand also nichts mehr im Weg. Am Abend der Gründung trafen sich schließlich 13 Damen. „Das ist sehr viel für eine Gründung“, weiß die Abgeordnete.

Katharina Schuster steht nun mit ihren Stellvertreterinnen Sina Wegener und Marina Lindner an der Spitze des neuen FU-Ortsverbands. „Ich finde es sehr sinnvoll, dass es in Höhenkirchen-Siegertsbrunn jetzt auch eine Frauen-Union gibt“, sagt Wegener, die sich zuvor in der FU Ottobrunn engagiert hatte. Nach einer Vorstandssitzung werde man den „bunten Strauß an Ideen“, wie Schreyer-Stäblein es nennt, ordnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünwalder (43) kauft Supersportwagen für 1,2 Millionen Euro - zwei Tage später schrottet er ihn
Lange Freude mit seinem neuen Luxus-Sportwagen der Marke McLaren Senna hat ein 43-Jähriger nicht gehabt. Der Grünwalder Unternehmer setzte den erst zwei Tage alten …
Grünwalder (43) kauft Supersportwagen für 1,2 Millionen Euro - zwei Tage später schrottet er ihn
Gefällte Esche hat ein Nachspiel
Rainer Matzke hat einen Baumexperten in Erklärungsnot gebracht. Matzke wohnt im Ortsteil Hausen. Vor seinem Haus standen einmal fünf Eschen, alle gleich alt und 16 Meter …
Gefällte Esche hat ein Nachspiel
Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf
Bei diesem Einsatz der Feuerwehr war am Sonntag richtig viel Muskelkraft gefordert. Sie mussten ein Pferd im Oberföhringer Moos nahe Ismaning aus einem Sumpf ziehen. 
Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf
Motorradfahrer kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr
Ein Motorradfahrer (33) ist beim Überholen in Oberschleißheim mit einem entgegenkommenden  Auto kollidiert. Der 33-Jährige wurde dabei verletzt. 
Motorradfahrer kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr

Kommentare