Gartenhaus abgebrannt

Verirrte Raketen verursachen zwei Brände

  • schließen

Grünwald - Eine fehlgeleitete Rakete hat am Silvesterabend gegen 22.45 Uhr in der Herrenwiesstraße in Grünwald ein Gartenhaus in Brand gesetzt.

Weil in dem Häuschen Gasflaschen gelagert waren und Explosionsgefahr bestand, wurden laut Polizei die umliegenden Häuser kurzzeitig evakuiert. Die Gartenhütte brannte lichterloh, die Feuerwehr Grünwald konnte den Vollbrand mit einem C-Rohr löschen. Auch der Gartenzaun brannte auf einer Länge von acht Metern herunter, meldet die Polizei, die den Schaden auf 15 000 Euro schätzt.

Auch in der Südlichen Münchner Straße brannte es kurz nach Mitternacht: Hier setzte eine verirrte Rakete das Vordach eines Markisengeschäfts in Brand. Eine Gruppe von rund 50 Personen schoss nach Polizeiangaben mehrere Feuerwerkskörper ab, als gegen 0.20 Uhr eine Rakete das Markisenvordach des Geschäfts entzündete. Vier Zeugen bemerkten das Feuer und löschten sofort die Flammen. Die alarmierte Feuerwehr hatte bei ihrer Ankunft nichts mehr zu tun. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verletzte bei Unfall - Auto alarmiert Feuerwehr
Bei einem Autounfall auf der Rosenheimer Straße in Höhenkirchen sind am Freitag drei Personen verletzt worden. Das Notrufsystem eines beteiligten BMW alarmierte die …
Drei Verletzte bei Unfall - Auto alarmiert Feuerwehr
Baukran kippt auf Nachbarhaus
Aus bislang unbekannter Ursache ist heute gegen 15 Uhr in Pullach ein Baukran mitten in einem Wohngebiet in Pullach umgestürzt.
Baukran kippt auf Nachbarhaus
52-Jährige fährt Porsche zu Schrott
Rund 30.000 Euro Schaden hat eine Porsche-Fahrerin (52) aus Neubiberg in Straßlach-Dingharting verursacht, als sie vom Laufzorner Weg nach links in die Grünwalder Straße …
52-Jährige fährt Porsche zu Schrott
Kraftwerk bekommt doch Filter
Das ist mal ein Protest mit schneller Wirkung.
Kraftwerk bekommt doch Filter

Kommentare