Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Gartenhaus abgebrannt

Verirrte Raketen verursachen zwei Brände

  • schließen

Grünwald - Eine fehlgeleitete Rakete hat am Silvesterabend gegen 22.45 Uhr in der Herrenwiesstraße in Grünwald ein Gartenhaus in Brand gesetzt.

Weil in dem Häuschen Gasflaschen gelagert waren und Explosionsgefahr bestand, wurden laut Polizei die umliegenden Häuser kurzzeitig evakuiert. Die Gartenhütte brannte lichterloh, die Feuerwehr Grünwald konnte den Vollbrand mit einem C-Rohr löschen. Auch der Gartenzaun brannte auf einer Länge von acht Metern herunter, meldet die Polizei, die den Schaden auf 15 000 Euro schätzt.

Auch in der Südlichen Münchner Straße brannte es kurz nach Mitternacht: Hier setzte eine verirrte Rakete das Vordach eines Markisengeschäfts in Brand. Eine Gruppe von rund 50 Personen schoss nach Polizeiangaben mehrere Feuerwerkskörper ab, als gegen 0.20 Uhr eine Rakete das Markisenvordach des Geschäfts entzündete. Vier Zeugen bemerkten das Feuer und löschten sofort die Flammen. Die alarmierte Feuerwehr hatte bei ihrer Ankunft nichts mehr zu tun. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: Eine große Mehrheit der Mitglieder hat einer Verschmelzung der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Geiß bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare