Gartenhaus abgebrannt

Verirrte Raketen verursachen zwei Brände

  • schließen

Grünwald - Eine fehlgeleitete Rakete hat am Silvesterabend gegen 22.45 Uhr in der Herrenwiesstraße in Grünwald ein Gartenhaus in Brand gesetzt.

Weil in dem Häuschen Gasflaschen gelagert waren und Explosionsgefahr bestand, wurden laut Polizei die umliegenden Häuser kurzzeitig evakuiert. Die Gartenhütte brannte lichterloh, die Feuerwehr Grünwald konnte den Vollbrand mit einem C-Rohr löschen. Auch der Gartenzaun brannte auf einer Länge von acht Metern herunter, meldet die Polizei, die den Schaden auf 15 000 Euro schätzt.

Auch in der Südlichen Münchner Straße brannte es kurz nach Mitternacht: Hier setzte eine verirrte Rakete das Vordach eines Markisengeschäfts in Brand. Eine Gruppe von rund 50 Personen schoss nach Polizeiangaben mehrere Feuerwerkskörper ab, als gegen 0.20 Uhr eine Rakete das Markisenvordach des Geschäfts entzündete. Vier Zeugen bemerkten das Feuer und löschten sofort die Flammen. Die alarmierte Feuerwehr hatte bei ihrer Ankunft nichts mehr zu tun. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare