Frau (38) angefahren: Schwer verletzt

Neubiberg - Eine 70-Jährige Mercedesfahrerin hat am Freitagnachmittag eine Fußgängerin (38) in Neubiberg angefahren und schwer verletzt.

Mit einem Schädel-Hirn-Trauma, Knieverletzungen, etlichen Prellungen und Schürfwunden wurde die 38-jährige Fußgängerin in eine Klinik eingeliefert. Schuld am Unfall war laut Polizei die Mercesdesfahrerin. Der Unfall passierte, als die Rentnerin am Freitag gegen 16.20 Uhr von der Hauptstraße bei Grün links in die Cramer-Klett-Straße einbiegen wollte. Wie die Polizei mitteilt, hat die Autofahrerin dabei die 38-Jährige übersehen und lud sie auf die Motorhaube auf. Anschließend prallte die Frau gegen die Windschutzscheibe und schleuderte auf die Fahrbahn. Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Cramer-Klett-Straße im Bereich des Fußübergangs für eine Dreiviertelstunde. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. std

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm wütet über München und Umgebung: Baugerüst vor dem Absturz - Feuerwehreinsatz
Dieses Bild von der Baustelle an der Katharina-Eberhard-Straße in Haar zeigt, wie ein Baugerüst durch die heftigen Sturmböen beschädigt wurde.
Sturm wütet über München und Umgebung: Baugerüst vor dem Absturz - Feuerwehreinsatz
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann tot - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kommt es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer sterben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann tot - Schickeria entsetzt
Porsche-Fahrerin prallt ungebremst auf Autoschlange
Bei einem Auffahrunfall in Grasbrunn ist am Freitag eine Frau verletzt worden, es entstand ein  Sachschaden von rund 62 000 Euro.
Porsche-Fahrerin prallt ungebremst auf Autoschlange
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region
Das Bundesverkehrsministerium fördert 16 Regionen in Deutschland, die künftig verstärkt auf Wasserstoff aus erneuerbaren Energien setzen wollen.
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region

Kommentare