Symbolbild.
+
Symbolbild.

Autotür ausgewichen

Mann auf E-Roller stürzt schwer

Neubiberg – Bei einem Ausweichmanöver hat ein E-Scooter-Fahrer schwere Schürfverletzungen erlitten - obendrein erhielt er eine Anzeige.

Keinen guten Tag hatte am Sonntag ein 72-Jähriger aus München. Mit seinem E-Roller fuhr er um 17.15 Uhr auf der Äußeren Hauptstraße in Neubiberg, als plötzlich ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis die Tür seines geparkten Autos öffnete. Der E-Roller-Fahrer konnte noch ausweichen, offenbar hatte er den Lenker aber so abrupt eingeschlagen, dass er laut Polizei stürzte und sich beim Aufprall auf der Straße mittelschwere Schürfwunden an Armen und Beinen zuzog. 

Versicherung abgelaufen

Der Rettungsdienst brachte den 72-Jährigen ins Perlacher Krankenhaus. Am E-Roller entstand ein Schaden von 500 Euro, zudem stellte die Polizei fest, dass der Versicherungsschutz seit Anfang des Jahres abgelaufen war, es folgte eine Anzeige. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare