+
In Echtzeit werden online und per App Verspätungen, wie hier bei einem Bus an der Haltestelle Marktplatz Unterbiberg, minutengenau aufgeführt.

MVG und MVV stellen Live-Abfahrtszeiten bereit

Bus-Verspätungen ab sofort in Echtzeit aufs Handy

  • schließen

Über die Apps und Webseiten von MVG und MVV können Fahrgäste ab sofort die Abfahrtzeiten live einsehen und erfahren so, ob ein Bus Verspätung hat. Dieser Service steht jetzt auch im Landkreis München bereit.  

Landkreis – Die planmäßigen Abfahrtszeiten für jede Bushaltestelle im Landkreis sind längst nicht mehr nur auf dem papiernen Aushang abzurufen, sondern für Fahrgäste bequem online einzusehen – auf den Apps und Webseiten von MVG und MVV beispielsweise. Doch gerade bei schlechtem Wetter oder zu den Stoßzeiten im Berufsverkehr klafft zwischen Zeitplan und tatsächlicher Ankunft des Busses eine mal kleinere, mal größere zeitliche Lücke.

Damit Fahrgäste dann an der Bushaltestelle nicht unwissend im Regen stehen – oder respektive im Schneematsch oder Abgasgestank –, stellen die Verkehrsverbände nun auch im Landkreis Echtzeit-Daten zur Verfügung. Das heißt, dass die Fahrgäste sehen, ob ihr bis nur zwei oder gleich zehn Minuten Verspätung hat – auch, wenn sich an der Bushaltestelle keine digitale Ankunftsanzeige befindet. So werden Wartezeiten planbarer und lassen sich statt im zugigen Bushäuschen auch mal bei einem Espresso im Stehcafé überbrücken.

Für viele Buslinien bereits freigeschaltet

Bei einer Stichprobe quer durch den Landkreis zeigt sich, dass der neue Service bereits für viele Buslinien freigeschaltet ist. Der Kreisrat Tobias Thalhammer, der sich die Initiative zur Einführung auf die Fahnen schreibt, lobt, das neue digitale Angebot sei bereits stabil und flächendeckend im gesamten Landkreis München verfügbar. „Lediglich vereinzelte Linien befinden sich noch in der Beta-Phase“, teilt der Kreisrat mit. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kurioses Toffifee-Chaos mitten in einem Supermarkt im Landkreis München. Ein Jodel-User hat jetzt ein Bild aus einem Supermarkt geteilt.
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Vorerst keine Live-Übertragung aus dem Gemeinderat
Um mehr Bürger aus dem Gemeinderat zu informieren, will die FDP die Sitzungen live im Internet übertragen. Eine Entscheidung darüber wurde vertagt. Doch der Gemeindetag …
Vorerst keine Live-Übertragung aus dem Gemeinderat
Eigene Toiletten fürs dritte Geschlecht an Grundschulen? Das wurde aus den umstrittenen WC-Plänen
Vor knapp einem Jahr wurde bekannt, in mehreren bayerischen Grundschulen könnten Toiletten für das dritte Geschlecht gebaut werden. Die Wellen schlugen hoch. Was ist aus …
Eigene Toiletten fürs dritte Geschlecht an Grundschulen? Das wurde aus den umstrittenen WC-Plänen
Aus einer mach’ fünf: Feldkirchen will weitere Mietrad-Stationen
Die MVG-Mieträder werden in Feldkirchen gut angenommen. Die Gemeinde prüft nun, weitere Stationen aufstellen zu lassen, vier Stück an der Zahl. Denn: Noch gibt‘s …
Aus einer mach’ fünf: Feldkirchen will weitere Mietrad-Stationen

Kommentare