1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Neubiberg

Fichte kracht auf Reihenhausdach

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Laura May

Kommentare

baum auf haus
Die Feuerwehr braucht Stunden, um das Chaos zu beseitigen. © Thomas Gaulke

Der starke Wind am Dienstag Abend hat eine Gruppe von Fichten mitgerissen - einer der Bäume landete auf dem Dach eines Reihenhauses in der Neubiberger Pappelstraße.

Neubiberg - Starke Windböen haben am Abend des 28. Dezembers eine Gruppe von Fichten in der Neubiberger Pappelstraße umgeblasen. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden, so informiert die Pressestelle der Feuerwehr.

Gegen 20 Uhr wurden drei Fichten von der Pappelstraße 28 vom Sturm weggerissen und Richtung Pappelstraße 40-44 geschleudert. Einer der Bäume krachte dabei auf das Dach des Gebäudes an der Pappelstraße 42. Die Freiwillige Feuerwehr Neubiberg rückte, unter Leitung des Kommandanten Hannes Degen, mit 11 Einsatzkräften an, um die Bäume abzutragen. Die Polizei Ottobrunn rückte zur Unterstützung an.

Aufräumarbeiten dauern mehrere Stunden

Die Aufräumarbeiten waren zeitaufwändig. Mit Hilfe eines Kranes der Berufsfeuerwehr München und einer Drehleiter der Feuerwehr Ottobrunn konnten die Neubiberger die Fichte vom Reihenhausdach entfernen und die beiden anderen umgestürzten Bäume abtragen. Der Einsatz dauerte von 20.13 Uhr bis etwa 1.30 Uhr.

Am Reihenhaus wurden neben einigen Dachfenstern auch Dachziegel zerstört, so informiert die Polizei. Der Schaden liegt im 5-stelligen Bereich.

LK-München-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Landkreis-München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem gesamten Landkreis – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare