+
Trägt zum ersten Mal die Amtskette: der neue Bürgermeister Thomas Pardeller (Mitte) und seine frisch gewählten Stellvertreter Kilian Körner (l.) und Reiner Höcherl. 

Konstituierende Sitzung

Körner und Höcherl sind Neubibergs neue Vize-Bürgermeister

  • vonHarald Hettich
    schließen

Kilian Körner (Grüne) und Reiner Höcherl von den Freien Wählern komplettieren künftig als Zweiter und Dritter Bürgermeister die Neubiberger Bürgermeister-Riege um den neuen Rathauschef Thomas Pardeller (CSU).

Neubiberg – Bei derkonstituierenden Sitzung des neu gewählten Gemeinderates am Montag wurden die beiden ehemaligen Bürgermeister-Kandidaten einstimmig in die neuen Ämter gewählt. Die Parteien hatten sich bereits im Vorfeld auf diese Konstellation verständigt. Bei den Wahlen um beide Stellvertreter-Posten gab es keine Gegenkandidaten.

Für den Fall, dass alle drei Amtsinhaber gleichzeitig verhindert sein sollten, hat der Rat für adäquate weitere Stellvertretung gesorgt. In diesem Fall wird der bisherige Zweite Bürgermeister Volker Buck (SPD) als Interims-Rathauschef fungieren. Neubiberg blieb damit seiner Regelung treu, hierfür das jeweils älteste Gemeinderatsmitglied vorzusehen.

Wechsel in den Fraktionsspitzen

Wechsel gab es auch an den Fraktionsspitzen der im Rat vertretenen Parteien. Die CSU benannte Neu-Gemeinderat Leon Bogner zum neuen Sprecher und Hartmut Lilge zu seinem Stellvertreter. Auch bei den Grünen avanciert mit Lucia Kott eine neue Rätin zur Fraktionssprecherin, ihr Stellvertreter ist Frederik Börner. Bei den Freien Wählern wurde Reiner Höcherl auch zum Fraktionsvorsitzenden gekürt im Tandem mit Stellvertreter Jürgen Knopp. Neue Fraktionsvorsitzende der SPD wird die bei den Bürgermeister-Wahlen unterlegene Elisabeth Gerner. Als Vertreter fungiert Volker Buck. Die Studentenliste USU in Zusammenbarbeit mit der FDP wird von Lukas Jochum ohne Stellvertretung geführt.

Insgesamt wurden zehn neue und vierzehn bereits amtierende Gemeinderäte vereidigt und die Ausschüsse neu besetzt. Künftig gibt es dabei auch einen eigenen Fachausschuss Feuerwehr. In den kommenden Sitzungen sollen zudem neue Referenten für Jugend, Universität, Digitalisierung sowie für Verkehr und Mobilität gekürt werden.

Das sind Pardellers Pläne

Der neue Bürgermeister Thomas Pardeller (CSU) unterstrich nach seiner Vereidigung in einer Grußrede wichtige Anliegen seiner kommenden Amtszeit. Im Mittelpunkt solle der „Dialog mit den Bürgern“ stehen. Vor allem die Themen Mobilität und Verkehr mit weiterem Ausbau von Bus und Schienenverkehr und der in Neubiberg viel diskutierten Höhenfreimachung der S-Bahn an der Hauptstraße rückte Pardeller in den Fokus. Dazu will er die Gemeindearbeit zukunftsstark digitalisieren und „moderne, attraktive Arbeitsplätze“ im Rathaus generieren. 

Wie das Projekt „Bürgerzentrum 2022“ nach dem jüngsten Projektstopp weiter fortgeführt werden soll, ließ Pardeller im Detail noch offen. Er verteidigte erneut den Projektstopp und will auch den Ortsteil Unterbiberg bei den Neuplanungen berücksichtigen. Pardeller machte trotz großer Projektherausforderungen keinen Hehl aus „harten, notwendigen Sparmaßnahmen“ besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. „Wer das Blaue vom Himmel verspricht, wird im Grau aufwachen“, sagte Pardeller. Auch um weitere Großprojekte stemmen zu können, betonte der neue Bürgermeister, dürfe es keine Tabus geben. Dabei bezog sich Pardeller besonders auf die Planungen am Kapellenfeld in Unterbiberg. Natürlich müsse der Hochwasserschutz und die Erhaltung des Grünzuges Priorität genießen. Aber auch Gewerbe dürfe dort mit Blick auf die wichtigen Steuereinnahmen nicht ausgeschlossen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Das Eboli gehört endgültig der Vergangenheit an: In Grünwald hat ein neues Lokal eröffnet. Nicht irgendeins, sondern ein Ableger des Münchner Promi-Lokals „H’ugo’s“.
„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Um Auffahrunfall zu vermeiden: Motorradfahrer legt Vollbremsung ein und stürzt
Beim Versuch, einen Auffahrunfall zu vermeiden, ist ein Motorradfahrer in Haar gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
Um Auffahrunfall zu vermeiden: Motorradfahrer legt Vollbremsung ein und stürzt
Abschied von einem Oberhachinger Urgestein
Magnus Schelle, der Vater von Bürgermeister Stefan Schelle, war tief verwurzelt in seiner Heimatgemeinde Oberhaching und Zeit seines Lebens politisch und sozial …
Abschied von einem Oberhachinger Urgestein

Kommentare