+
Mehrere Autos wurden bei dem Unfall demoliert.

Vier kaputte Autos

Kranker 78-Jähriger verursacht Unfall - und stirbt

  • Sebastian Schuch
    VonSebastian Schuch
    schließen

Wegen einer Krankheit verliert ein Mann beim Autofahren in Neubiberg das Bewusstsein und verursacht einen schweren Unfall. Wenig später stirbt er im Krankenhaus.

Neubiberg – Ein Toter, vier kaputte Autos und ein wohl enormer Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Unfalls in Neubiberg. Am Montag fuhr gegen 10.30 Uhr ein 78-Jähriger aus dem Landkreis München mit seinem SUV auf de Hauptstraße in Neubiberg.

Laut Polizei verlor er wegen einer nicht näher bekannten Erkrankung das Bewusstsein und die Kontrolle über sein Auto, kam von der Straße ab, krachte gegen ein geparktes Auto und schob dieses auf zwei weitere.

Der First-Responder der Feuerwehr Neubiberg und der Rettungsdienst befreiten ersten Angaben zufolge den 78-Jährigen aus seinem SUV und versuchten ihn wiederzubeleben. Der Rettungsdienst brachte den Mann dann in kritischem Zustand in ein Münchner Krankenhaus. Dort verstarb der 78-Jährige am frühen Montagnachmittag an seiner Erkrankung.

Später korrigierte die Feuerwehr ihre Darstellung zum Unfallablauf.

Am Sonntag in Ottobrunn: Betrunkene Polin fährt in Gartenteich

Zur Absicherung der Unfallstelle und Unterstützung des Rettungsdienstes war die Feuerwehr Neubiberg mit 14 Einsätzkräften unter der Leitung von Kommandant Hannes Degen vor Ort. Für die Unfallaufnahme und die anschließenden Aufräumarbeiten war die Hauptstraße in Neubiberg für eine Stunde komplett gesperrt. Erst nach eineinhalb Stunden rückte die Feuerwehr ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare