+
Stimmungsvoll: Die Weihnachtsdult in Neubiberg im vergangenen Jahr. Heuer fällt sie aus.

Streit statt Vorfreude aufs Fest

Weihnachten fällt heuer aus

  • schließen

In Neubiberg ist die Adventsstimmung schon im Eimer, bevor die Weihnachtszeit überhaupt angefangen hat. Denn eine beliebte Veranstaltung fällt heuer aus. 

Neubiberg – Die besinnliche Weihnachtsdult im Neubiberger Ortszentrum hat sich im Gemeinderat in einen Zankapfel verwandelt: In der jüngsten Sitzung wurde klar: Die Dult fällt dieses Jahr aus. Wer daran schuld ist, darüber sind die Räte unterschiedlicher Ansicht. Anlass für Zwist war ein Eilantrag der CSU. Der Gewerbeverband hat die Veranstaltung für dieses Jahr abgesagt. Die Christsozialen forderten deshalb, die Gemeinde möge heuer als Veranstalter einspringen.

Bürgermeister: Gewerbeverband ist selbst schuld

Bürgermeister Günter Heyland (FW.N@U) stieß das sauer auf. „Die Gemeinde wird nicht die Kohlen für den Gewerbeverband aus dem Feuer holen“, schimpfte er. Es sei schon im Februar absehbar gewesen, dass die beiden in den vier vergangenen Jahren verantwortlichen Organisatoren und Gewerbetreibenden, Michaela Ehrenberger und Norbert Strama, aus persönlichen Gründen heuer nicht mehr zur Verfügung stünden. Es sei ein Versäumnis des Verbandes, dass er bislang keinen alternativen Ausrichter-Antrag an die Gemeinde gestellt habe. Jetzt sei es zu spät. „Die kunsthandwerklichen Verkäufer haben sich längst andere Märkte gesucht“, argumentierte Heyland. Fraktionskollege Norbert Strama formulierte es noch deutlicher: „Jetzt kriegst Du nur noch Schrott.“ Es sei weltfremd, anzunehmen, dass sich eine Dult in wenigen Wochen noch organisieren lasse.

CSU fordert Engagement der Gemeinde

CSU-Rat Thomas Pardeller sah die Dinge anders. „Der Gewerbeverband stellt das ganz anders dar“, so der Bürgermeisterkandidat. Dessen Vorstand habe erst Anfang September von der Absage des bisherigen Organisationsduos erfahren. „Es gilt jetzt, alle Kräfte zu bündeln, um doch noch etwas auf die Beine zu stellen.“ Nur ehrenamtlich sei das Event in der Kürze der Zeit nicht mehr durchführbar – deshalb sein Antrag auf Mithilfe der Gemeinde.

Aus der Gemeinde: Schock in Neubiberg - Rathaussanierung vor dem Aus

„Ein dunkle Spiel“

Heyland aber lehnte ab – und legte nach. „Ein dunkles Spiel“ warf der Bürgermeister dem Verband vor. Dessen Vorstandsmitglied Michael Roth wolle die Gemeinde in ein schlechtes Licht rücken. Wegen der zunehmenden Besucherflaute und den immer weniger teilnehmenden Neubiberger Gewerbetreibenden“ habe die Gemeinde in den vergangenen drei Jahren den beiden Gewerbetreibenden Ehrenberger und Strama die Durchführung bewilligt, ergänzt der Rathauschef in einer schriftlichen Stellungnahme am Tag danach. Zuvor, unter der Ägide des Verbandes, hätte sich die Dult nämlich zu einem „echten Debakel“ mit viel Ramsch und kaum Neubiberger Beteiligung entwickelt.

Kritik am Stil des Bürgermeisters

Schon im Rat hatte Heyland an CSU-Mann Pardeller die Aufforderung gerichtet: „Bewerben Sie sich doch um die Ausrichtung. Sie bekommen sofort den Zuschlag“. Der Angesprochene ging nicht darauf ein. Vielmehr brachte Grünen-Rat Kilian Körner sein Missfallen über den Stil des Bürgermeisters im Umgang mit Roth zum Ausdruck. Es gehe nicht an, dass dieser in Abwesenheit des Angegriffenen derart persönlich werde. „Das darf sich nicht wiederholen“, sagte Körner in Richtung Rathauschef.

Auch interessant: Große Sorge um die Frischluftschneise: Widerstand gegen Neubibergs Baupläne

Zu spät: CSU-Antrag fällt durch

Was die Zukunft des Marktes angeht, herrscht dagegen Optimismus „Wir wollen natürlich 2020 wieder an den Start gehen“, betonte der Vorsitzende des Gewerbegeverbands, Markus Möckl, auf Anfrage. Heuer ergebe eine Dult keinen Sinn mehr. Darin war sich auch der Rat einig und stimmte mehrheitlich gegen den CSU-Vorstoß.

Damit besteht heuer für Neubiberg hinreichend Gelegenheit, dem Engagement des bisherigen Betreiber-Duos der Weihnachtsdult nachzutrauern. Bei der Suche nach einer Nachfolgelösung für 2020 verspricht der Bürgermeister aber, dass die Gemeinde nach Kräften mit dem Gewerbeverband zusammenarbeiten werde.

Vielleicht ein Trost für die Neubiberger: Jüngste Wetterprognosen deuten an, dass es heuer endlich wieder mit der weißen Weihnacht klappen könnte. 

Aus der Region: Frau versteckt sich auf Dachboden und wählt 110 - Polizei wird im Keller fündig

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Zwei Autofahrer sind schwer verletzt worden bei einem Frontalzusammenstoß am Freitagnachmittag auf der Rosenheimer Landstraße (Staatsstraße 2078) bei Blindham (Gemeinde …
Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner
Die Situation durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm hervorgerufene Krankheit Covid-19 ändert sich auch im Landkreis München täglich. Eines bleibt …
Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner
Palmsonntag ohne Prozession
Zum ersten Mal werden zum Beginn der Karwoche die Kirchen und Straßen leer bleiben. In manchen Gemeinden werden die Palmbuschen aber noch geweiht.
Palmsonntag ohne Prozession
Coronavirus im Landkreis München: Neun Todesfälle - 249 Personen wieder genesen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Neun Todesfälle - 249 Personen wieder genesen

Kommentare