Morscher Stamm

Neubibergs Maibaum muss weg

Neubiberg - Schlechte Nachrichten hatte Neubibergs Bürgermeister Günter Heyland (FW.N@U) in der jüngsten Gemeinderatssitzung: Der Maibaum am Rathausplatz muss weg.

Ein Gutachter hatte festgestellt, dass große Teile des 30 Zentimeter dicken Stammes morsch sind und die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet ist. „Sehr schade“, kommentierte Heyland den bitteren, aber dringend notwendigen Schritt. Schon im letzten Jahr bemängelte ein Gutachter nach einer routinemäßigen Prüfung des Maibaumes am Rathausplatz einen Riss. Seither musste der Baum von Mitarbeitern des Bauhofs wöchentlich geprüft werden, die stellten nun einen Pilzbefall fest. Jetzt muss der Stamm zeitnah umgelegt werden. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

fp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ismaning: Drogeriemarkt verschwindet, drei Wohnungen entstehen
Die Rossmann-Filiale in Ismaning schließt, der Eigentümer hat auch schon Pläne wie es weiter geht: Es entstehen drei neue Wohnungen.
Ismaning: Drogeriemarkt verschwindet, drei Wohnungen entstehen
Exhibitionist belästigt Joggerin – Polizei sucht Zeugen
Ein Exhibitionist hat sich in Hochbrück vor einer Joggerin entblößt und an seinem Geschlechtsteil gespielt. Die Polizei sucht den Täter und Zeugen.
Exhibitionist belästigt Joggerin – Polizei sucht Zeugen
Wieder keine englische Durchsage in S8 am Flughafen – ahnungslose Fahrgäste bleiben sitzen
Vor dem großen S-Bahn-Gipfel in unserem Münchner Pressehaus hatten wir unsere Leser gefragt: Was sollte die S-Bahn verbessern? Unbedingt ihre Durchsagen, antworteten …
Wieder keine englische Durchsage in S8 am Flughafen – ahnungslose Fahrgäste bleiben sitzen
Angeblich bewaffneter Mann löst Polizei-Großeinsatz aus
Im Gleisbereich in Sauerlach ist ein angeblich bewaffneter Mann gemeldet worden. Die Polizei ist deshalb mit rund 20 Streifen angerückt.
Angeblich bewaffneter Mann löst Polizei-Großeinsatz aus

Kommentare