+

Vandalen beschmieren und zerstören Plakate in Neubiberg

"Rassisten aufs Maul": Drohungen gegen die Junge Union

Neubiberg – "Fuck CSU": Der Adressat ist klar. Vandalen haben Plakate, mit denen die Junge Union fürs Public Viewing wirbt, mehrfach beschmiert und abgerissen. Der JU-Ortschef spricht von "linken Spinnern" - und wehrt sich.

Die Sprache ist deutlich, die Worte hart, die Botschaft klar: „Fuck CSU“, „Rassisten aufs Maul“ und „No heart for a nation“ (Kein Herz für eine Nation). Diese Sprüchen, Drohungen und Beschimpfungen richten sich an die Junge Union in Neubiberg.  

Unbekannte Vandalen haben diese Sätze auf Plakate der JU geschmiert, mit denen der Ortsverband fürs Public Viewing wirbt. Das nächste soll am morgigen Donnerstag zum EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich. im Rheingoldhof ab 19.30 Uhr stattfinden. 

Nun reicht es den jungen Christsozialen. Für Ortsvorsitzenden Max Lilge ist dies „kein Jugendstreich. Die Täter haben ein erschreckendes Weltbild.“ Er vermutet hinter dem mehrfachen Vandalismus „einige linke, gewaltbereite Spinner“, die sich in Neubiberg zusammengetan hätten. JU-Kreisvorsitzende Nicola Gehringer betont: „Wir werden in Neubiberg morgen wieder feiern. Wir sind lieber Patrioten als Idioten, die alle deutschen Fußballfans in die rechte Ecke stellen wollen. Das Weltbild dieser linken Extremisten ist vollkommen absurd.“ 

Diese müssen „entschieden bekämpft werden“, fordert Lilge und hat nach eigenen Aussagen den Staatsschutz informiert.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

50-Tonner rauschen durchs Dorf
Wegen einer Landvermessung per Laster könnte in Straßlach-Dingharting die Erde beben. Bei einer vorherigen Erhebung trug die Kapelle in Kleindingharting Risse davon.
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Bis zu zwölf Hunde hatte Jirina Mrazova bei sich: Die Nachbarn regten Gebell und Dreck auf. Nun streicht sie die Segel.
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Die Null-bis Vierjährigen aus Garching haben Post von den Grünen bekommen – Wahlwerbung. Eine peinliche Panne, die im Rathaus passierte.
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Angst vor einem Neubau-Ghetto
Es gibt Kritik an den geplanten Mietwohnungen am Schäferanger in Oberschleißheim: Vor allem weil geförderte und frei finanzierte Wohnungen strikt getrennt werden sollen.
Angst vor einem Neubau-Ghetto

Kommentare