Zu schnell unterwegs: 1200 Euro Schaden

Neubiberg - 1200 Euro Schaden hat ein Fiatfahrer (22) aus Nördlingen bei einem Unfall auf der regennassen Auffahrt zur A 8, Anschlussstelle Neubiberg, verursacht.

Laut Polizei passierte der Unfall am Dienstag gegen 18.50 Uhr, als der 22-jährige mit überhöhter Geschwindigkeit auf die A 8 Richtung München fahren wollte. Beim Abbiegen von der Staatsstraße 2368 kam er auf der Fahrbahn ins Schleudern und prallte erst gegen ein Verkehrszeichen auf der Mittelinsel und danach in einen Leipfosten. Der Leipfosten schleuderte in den Ford einer 53-jährigen Frau aus dem Landkreis München. Verletzt wurde niemand. Der Fiatfahrer muss mit einem Bußgeldverfahren rechnen. std

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm wütet über München und Umgebung: Baugerüst vor dem Absturz - Feuerwehreinsatz
Dieses Bild von der Baustelle an der Katharina-Eberhard-Straße in Haar zeigt, wie ein Baugerüst durch die heftigen Sturmböen beschädigt wurde.
Sturm wütet über München und Umgebung: Baugerüst vor dem Absturz - Feuerwehreinsatz
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann tot - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kommt es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer sterben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann tot - Schickeria entsetzt
Porsche-Fahrerin prallt ungebremst auf Autoschlange
Bei einem Auffahrunfall in Grasbrunn ist am Freitag eine Frau verletzt worden, es entstand ein  Sachschaden von rund 62 000 Euro.
Porsche-Fahrerin prallt ungebremst auf Autoschlange
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region
Das Bundesverkehrsministerium fördert 16 Regionen in Deutschland, die künftig verstärkt auf Wasserstoff aus erneuerbaren Energien setzen wollen.
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region

Kommentare