+
Kein Bösewicht ist das Rumpelstilzchen für Regisseur Lothar Bruns.

Neubiberger Autor Lothar Bruns inszeniert Theaterstück

Heimspiel fürs „Rumpelstilzchen“

  • schließen

Neubiberg – Heimspiel für Lothar Bruns: Der Neubiberger inszeniert das Märchen „Rumpelstilzchen“ völlig neu. Gezeigt wird‘s in seiner Heimat.

Premiere für „Rumpelstilzchen“: Das seit fast 60 Jahren im Amateurtheater aktive Theater-Ensemble „tgsm“ spielt am Sonntag, 20. November, in der Neubiberger Grundschule das Stück für Kinder. Der Regisseur ist das Ensemble-Mitglied Lothar Bruns aus Neubiberg. Angesprochen sind Kinder von fünf bis zehn Jahren – ein Publikum, das Bruns sehr schätzt.

Als er 2002 zum ersten Mal in einem Kinderstück mitwirkte, habe er sie hautnah spüren können, die enorme Begeisterung der Mädchen und Buben. „Es war eine solche Freude, vor ihnen zu spielen“, sagt der Neubiberger. Und noch immer gelte: „Die Kinder gehen mit Leib und Seele mit der Geschichte mit.“ Das Grimm-Märchen vom Müller, seiner Tochter, dem König und Rumpelstilzchen ist von Georg A. Weth in eine spannende und lustige Theaterfassung gebracht worden, in der vor allem die jungen Zuschauer aktiv einbezogen werden.

Bruns inszeniert das Märchen als Stück, „in dem ein Mädchen von Autoritätspersonen in eine schwierige Lage gebracht und in dem der Materie eine übermäßige Bedeutung zugemessen wird.“ In dieser Situation bleibe dem Mädchen nichts anderes übrig, als dem plötzlich erscheinenden geheimnisvollen Männlein Gegenleistungen für dringend benötigte Hilfe zu versprechen.

Dem Regisseur kommt es auch darauf an, dass „die Figur des Rumpelstilzchen weniger als Bösewicht wahrgenommen wird, sondern mehr als Wesen aus einer magischen Welt, das für seine Dienste selbstverständlich den vereinbarten Lohn erhalten möchte“. Nach der Vorstellung am Sonntag, zu der auch der Nikolaus kommt, gibt es in Neubiberg noch zwei extra Aufführungen in der Grund- und Montessorischule vor jeweils gut 200 Kindern.

Darsteller sind Ute Preikschat, Daria Raegany, Clara Roth-Wintges, Christian Maras und Oliver Ochs von tgsm. Das Theaterensemble ist eine Kooperation zweier Münchner Amateurtheatergruppen: der Theatergruppe Siemens München und der Theatergruppe Süd-München. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf um Zebu-Rinder endgültig verloren
Christine Scherr wird ihre Zebu-Rinder nicht wiedersehen. Sie hat den Kampf um 150 Tiere endgültig verloren, die Behörde hat sie bereits verkauft.
Kampf um Zebu-Rinder endgültig verloren
Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Der juristische Streit zwischen der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Anwohnern der „Siedlung am Hart“ um das Gewerbegebiet Siegertsbrunn Nord ist wohl endgültig …
Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Unterschleißheims Bahnhöfe werden barrierefrei
Ab 1. Februar werden beide Bahnhöfe barrierefrei ausgebaut.Nun gab‘s Infos zum Ablauf für die Bürger.  Rollstuhlfahrer freuen sich auf April 2019: Dann können sie …
Unterschleißheims Bahnhöfe werden barrierefrei
BMW-„Geisterbusse“ sorgen für Unmut bei Anwohnern in Unterschleißheim
BMW erforscht in Unterschleißheim das autonome Fahren. Und bringt seine Mitarbeiter per Bus in die Büros im Business Campus. Das sorgt für Ärger.
BMW-„Geisterbusse“ sorgen für Unmut bei Anwohnern in Unterschleißheim

Kommentare