"Neue Medien für Senioren": Geschäftsidee überzeugt Jury

- Ottobrunner gewinnen bei bayerischem Regionalentscheid

Ottobrunn - Besser hätte die Premiere kaum laufen können: Das Gymnasium Ottobrunn nahm in diesem Jahr erstmals am Schülerwettbewerb "Businessschool" teil - und siegte prompt beim bayerischen Regionalentscheid. Das Trio Julianna Neubauer (18), Katharina Hahn (19) und Alexander Schauer (18) setzte sich mit dem Projekt "Neue Medien für Senioren" beim Bayern-Finale in Spardorf durch und vertritt das Gymnasium Ottobrunn nun beim bundesweiten Entscheid am 23. Juni in München.

Das Ottobrunner Projekt "Neue Medien für Senioren" steht für ein neues Geschäftsmodell: Das Schüler-Unternehmen will Senioren beim Anschaffen neuer Medien beraten, den PC oder Internet-Anschluss installieren, individuelle Schulungen anbieten und den Kundendienst Realitätsnähe des Projekts gelobt übernehmen. "Im Erdkunde-Leistungskurs haben wir festgestellt, dass allein in Ottobrunn 40 Prozent der Einwohner älter als 50 Jahre sind. Diesen Menschen wollen wir den Umgang mit Medien, wie PC, Internet, Handy und zukünftig UMTS erleichtern", so die Schüler.

Claudia Hefele und Pierre Weber leiten das Projekt an der Schule, bei dem ursprünglich vier Schüler-Teams der zwölften Jahrgangsstufe gegeneinander antraten. Das Sieger-Trio wird von Ulrike Nesbeda und Matthias Stein betreut. Im Gegensatz zu anderen Schulen arbeiten in Ottobrunn alle beteiligten Schüler und Lehrer ausschließlich in der Freizeit an diesem Projekt.

Hoch motiviert und engagiert wurden Firmeninhaber interviewt, Kunden befragt, im Internet recherchiert, Geschäftspläne entworfen und Folien gestaltet. Ob die Geschäftsidee "Neue Medien für Senioren" im Alltag tatsächlich überlebensfähig ist, wird sich zeigen, sollte das Unternehmen tatsächlich gegründet werden. Die Umsetzbarkeit war eines der Hauptkriterien der Jury beim Bayern-Finale und wurde bei den Siegern als besonders realistisch gelobt. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterin Mindy Konwitschny 100 Tage im Amt
Erst vor wenigen Tagen hat Mindy Konwitschny (SPD) Lob von unerwarteter Seite erhalten. Ausgerechnet von Otto Bußjäger von den Unabhängigen Bürgern, der ansonsten gerne …
Bürgermeisterin Mindy Konwitschny 100 Tage im Amt
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat explizite Warnung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat explizite Warnung
Widerstand gegen Umfahrung und Mega-Gewerbegebiet: Gemeinde sucht Verbündete für Klage
Die Gemeinde Feldkirchen macht mobil gegen Pläne im Landkreis Ebersberg. Dort ist ein riesiges Gewerbegebiet und eine Umfahrung geplant. Die Nachbarn drohen sogar mit …
Widerstand gegen Umfahrung und Mega-Gewerbegebiet: Gemeinde sucht Verbündete für Klage
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Für den Urlaub daheim haben wir eine Radtour durch den Landkreis erstellt. Die „Tour de Landkreis“ ist 141 Kilometern lang, portioniert in sechs Etappen. Heute: …
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik

Kommentare