Der gemischte Chor der Sängerrunde „Isarlust“ und das Orchester der Smetana Philharmoniker begeisterten über 220 Zuhörer. Foto: jb

Neujahrskonzert mit beeindruckendem Melodienreigen

Straßlach-Dingharting - Einen Melodienreigen durch Oper und Operette, den man in Straßlach nicht so schnell vergessen wird, boten die Veranstalter des traditionellen Neujahrskonzerts.

Dirigent Hans Richter und die Smetana Philharmoniker aus Prag sowie die Solisten Denisa Neubarthovà, Antonia und Leonie Schmidt und Michel Roublot sowie der gemischte Chor der Sängerrunde „Isarlust“ Straßlach hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Zur Aufführung kamen unter anderem Werke von Dvorak, Strauss, Lortzing. Der Schlussapplaus der etwa 220 Zuhörer war dementsprechend.

Wie Sängervorstand Gert Pansegrau und Dirigent Hans Richter an diesem Abend zum Bedauern der Zuhörer bekannt geben mussten, entfällt im kommenden Jahr das Neujahrskonzert. Richter will aber bereits am 13. Dezember dieses Jahres mit einem Adventskonzert in Straßlach gastieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
421 Kilometer Flucht quer durch Deutschland: Für eine filmreife Verfolgungsjagd, die nahe Garching (Kreis München) endete, müssen sich zwei junge Männer vor dem …
Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Marcel Tonnar wird bei der Kommunalwahl 2020 als parteiloser Bürgermeisterkandidat für die Grünen in Schäftlarn antreten.
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Die VHS und die Musikschule sind gerade erst eröffnet, da müssen etliche Böden wieder raus. Ein Folge des Wasserschadens. Auch die Ursache für den Schaden steht …
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr
Das Kinderhaus St. Albertus Magnus gibt es schon seit 1971 in Ottobrunn. Langsam aber sicher platzt es aus allen Nähten. 
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion