Ampel soll den Schulweg sicherer machen

Oberhaching - An der unübersichtlichen Einmündung der Pestalozzistraße in die Gebrüder-Batscheider-Straße wird ein Geschwindigkeitsanzeigegerät aufgestellt und auf die Fahrbahn wieder der Hinweis „Tempo 30" gepinselt.

Das hat der Umwelt- und Verkehrsausschuss einstimmig beschlossen, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Beim Bau des Leitungsnetzes für die Geothermie im Sommer und Herbst waren die Markierungen zerstört worden. Mit seinem Beschluss folgte der Ausschuss einer Aufforderung der Agenda 21 und des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub), die nach einem Unfall an der Stelle für weitere Sicherheitsmaßnahmen plädierten (wir berichteten). Ein Verkehrsschild, das zusätzlich auf die Gefahr hinweist, wurde abgelehnt. „Wir bemühen uns den Schilderwald möglichst klein zu halten“, sagte Bürgermeister Stefan Schelle (CSU).

Einstimmig befürworteten die Mitglieder des Ausschusses außerdem die Errichtung einer Fußgängerampel an der Bergstraße zwischen Tölzer Straße und Josefstraße. Dort kreuzt der Schulweg von über 40 Kindern, die in die Oberhachinger Grundschule gehen, die vor allem morgens belebte Bergstraße. „Und die Autos, die von der Tölzer Straße einbiegen, sind oft recht schnell unterwegs“, sagte Schelle. Zudem habe der Verkehr auf der Straße in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Derzeit sind täglich rund 3200 Fahrzeuge unterwegs. Bereits aufgestellte Hinweisschilder „Schulweg und Kinder“ haben keinen Erfolg gezeigt. Die Ampel, die sich auf Knopfdruck einschaltet, kostet rund 25 000 Euro. Damit Fußgänger und Radfahrer an der Holzstraße zwischen der Einmündung Münchner Straße und dem Wagnerweg bessere Übersicht haben, entschied sich das Gremium dort ein absolutes Halteverbot anzuordnen.

Rund 40 Anwohner hatten im Vorfeld dazu einen Antrag eingereicht. Nach ihrer Ansicht verursachen die dort parkenden Fahrzeuge nicht nur eine gefährliche Sichtbehinderung, sondern erschweren auch die Ausfahrt von der Holzstraße in die Münchner Straße. dv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten und Parteien im Landkreis München
Wer will Bürgermeister werden und wer kandidiert für den Gemeinderat oder den Stadtrat? Für den Landkreis München finden Sie hier die Kandidaten und Parteien.
Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten und Parteien im Landkreis München
Kritik an Scholz-Vorstoß: Männervereine wollen ohne Frauen bleiben - und umgekehrt
Mit seinem Vorstoß, gemeinnützigen Vereinen, die Frauen oder auch Männer ausschließen, die Steuervorteile zu entziehen, erntet Bundesminister Olaf Scholz im Landkreis …
Kritik an Scholz-Vorstoß: Männervereine wollen ohne Frauen bleiben - und umgekehrt
Senioren-Vorsitzende rechnet mit Gemeinderat ab: „Wenn ihr kein Geld für uns habt, haben wir keine Stimme für euch“
Die Pläne für ein Seniorenzentrum in Neubiberg liegen auf Eis. Elisabeth Stettmeier machte ihrem Ärger darüber bei ihrer Abschiedsrede als Seniorenbeirats-Vorsitzende …
Senioren-Vorsitzende rechnet mit Gemeinderat ab: „Wenn ihr kein Geld für uns habt, haben wir keine Stimme für euch“
Auszeichnung als fahrradfreundliche Kommune: Kurz vorm Ziel ausgebremst
Auf der Zielgeraden doch noch gescheitert: Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) verwehrt der Gemeinde Oberschleißheim die …
Auszeichnung als fahrradfreundliche Kommune: Kurz vorm Ziel ausgebremst

Kommentare