Rektorin Winzer hat einen Hütehund

Beißt der? Hunde im Unterricht bei der 2c in Deisenhofen

Oberhaching - Darauf hatten sich die Kinder der 2c der Deisenhofener Grundschule gefreut: Mit Hunden trainieren und diese dabei kennenlernen und auch mal streicheln dürfen!

Dazu wurde im Rahmen des Projekts „Beißt der?“ bereits im Vorfeld den Kindern vieles über Hunde und ihr Verhalten erklärt. Das Projekt gibt es seit 2010 an bayerischen Schulen. Es wird gefördert von den Ministerien für Umwelt und Gesundheit sowie für Unterricht und Kultus.

„Es ist ganz einfach: wenn ich nicht will, dass ein Hund mich anspringt, drehe ich mich ganz ruhig zur Seite. Dann wird ihm langweilig und er lässt mich in Ruhe“, sagt Sarah (7). „Und wenn mal ein Hund nicht weggehen will, weil man eine Butterbreze in der Hand hat, dann gibt man sie ihm lieber“, erklären Rebecca (7) und Lena (7).

„Das Projekt soll Kindern helfen, das Verhalten von Hunden besser kennenzulernen und einzuschätzen“, sagen Angelika Scherübl und Astrid von Bogdandy, die mit ihren Hunden Kiara und Hektor beim Projekt mitarbeiten. Spielerisch lernen die Kinder, wie ein Hund reagiert und erleben, wie sie sich gegenüber fremden oder bekannten Hunden verhalten sollten. Mit den ausgebildeten und geprüften Schulhunden wird dann das Gelernte praktisch eingeübt.

„Immer wieder hört man, dass Kinder von Hunden angegriffen werden, da erschien es uns ideal, vorbeugend zu wirken“, sagt Schulleiterin Cornelia Winzinger. Sie hat selbst einen Hütehund und erlebt es immer wieder, dass Eltern aus Sorge schon im Vorfeld ihr Kind von einem Hund wegziehen. „So sind die Kinder zwar in vermeintlicher Sicherheit, lernen aber auch nicht, das Verhalten des Tieres einzuschätzen.“ dv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

52-Jährige fährt Porsche zu Schrott
Rund 30.000 Euro Schaden hat eine Porsche-Fahrerin (52) aus Neubiberg in Straßlach-Dingharting verursacht, als sie vom Laufzorner Weg nach links in die Grünwalder Straße …
52-Jährige fährt Porsche zu Schrott
Kraftwerk bekommt doch Filter
Das ist mal ein Protest mit schneller Wirkung.
Kraftwerk bekommt doch Filter
Verkehr macht Schäftlarner rasend
Raser, rücksichtslose Fahrer und komplizierte Wege: Die Schäftlarner sind genervt vom Verkehr. Doch mit Verbesserungen können sie kaum rechnen.
Verkehr macht Schäftlarner rasend
Feuerteufel: 13 Brände gehen wohl auf sein Konto
Acht Feuer in zehn Tagen, weitere folgten: Massiven Schaden hatte in Feuerteufel im Frühsommer im Landkreis München angerichtet. Und er ist noch immer auf freiem Fuß.
Feuerteufel: 13 Brände gehen wohl auf sein Konto

Kommentare