+
Der Tatort: Edeka in Deisenhofen.

Zeugen gesucht 

Schwerer Raubüberfall: Täter fesseln Edeka-Angestellte und flüchten mit 10.000 Euro - Männer auf der Flucht

  • schließen

Zwei Supermarkt-Angestellte in Deisenhofen bei Oberhaching (Landkreis München) wollen abschließen. Dann kommen zwei Männer und zücken ihre Messer.

Oberhaching - Die Polizei München berichtet: Am Samstag gegen 20:30 Uhr wurden zwei Mitarbeiterinnen eines Supermarktes in der Hubertusstraße in Deisenhofen im Landkreis München beim Absperren des Lebensmittelladens von zwei ihnen unbekannten Männern abgepasst. 

Schwerer Überfall bei Oberhaching: Täter zücken Messer und rufen „Money, Money“

Die 25-Jährige und die 17-Jährige Angestellte wurden zunächst in das Verkaufsbüro zurück gedrängt, wo die Männer unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe der Tresorschlüssel forderten und „Money, Money“ riefen.

Raubüberfall bei Oberhaching: 10.000 Euro Beute

Die beiden unbekannten Täter fesselten die Angestellten daraufhin, entnahmen dem Tresor mehrere 10.000 Euro Bargeld und entfernten sich letztlich in unbekannte Richtung. 

Mitarbeiterinnen gefesselt - doch sie können sich befreien

Die Mitarbeiterinnen konnten sich selbst befreien und verständigten umgehend den Notruf der Polizei. Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Männern verliefen erfolglos. 

Die Angestellten blieben unverletzt, waren jedoch merklich stressbelastet und wurden vor Ort durch das Kriseninterventionsteam betreut.

Schwerer Raubüberfall bei Oberhaching - Die Täter sahen wie folgt aus:

Täter Nummer eins: Ca. 50 Jahre, arabischer Typ, 165 cm groß, korpulent, schwarze-grau melierte Haare, 3-Tage-Bart, trug eine schwarze Kopfbedeckung (evtl. Maskierung), blaue Jeans, beige Schuhe, Handschuhe und sprach Englisch. 

Täter Nummer zwei: Ca. 30 Jahre, arabischer Typ, 170cm groß, schlank, schwarze Haare, kein Bart, trug eine schwarze Kopfbedeckung (evtl. Maskierung), blaue Jeans.

Genauere Angaben zur Art der Maskierung konnten die Angestellten nicht machen. Sie ergänzten jedoch, dass einer der Männer einen Rucksack mit sich führte. 

Die in alle Richtungen laufenden Ermittlungen des Fachkommissariats 21 der Kriminalpolizei München schließen auch nähere Hinweise zu dem mitgeführten Messer mit ein. 

Zeugenaufruf: Wem sind zur angegeben Tatzeit verdächtige Personen in der Hubertusstraße in Oberhaching, Stadtteil Deisenhofen, oder in der näheren Umgebung aufgefallen? 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 832.

kmm

Alle News und Geschichten aus Oberhaching und Umgebung lesen Sie immer aktuell auf Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener schlägt auf S-Bahn-Fahrgäste ein - als Polizist eingreift, dreht er erst richtig durch
Ein Mann hat in der S-Bahn vom Flughafen versucht, Reisende zu schlagen. In Unterschleißheim ging er auf die Polizei los. Eine ähnliche Situation eskalierte 2017 in …
Betrunkener schlägt auf S-Bahn-Fahrgäste ein - als Polizist eingreift, dreht er erst richtig durch
Mercedes-Fahrer klebt Folie auf sein Auto - und muss jetzt hohe Strafe zahlen
Dass er seinen pompösen Mercedes-Geländewagen optisch aufhübschen wollte, musste ein 24-jähriger Münchner in Grünwald büßen.
Mercedes-Fahrer klebt Folie auf sein Auto - und muss jetzt hohe Strafe zahlen
Manfred Bialucha (✝80): Zwei Landräten treu gedient
Im Landratsamt schätzte man ihn für seinen Intellekt, privat liebte er seine Familie, Natur, Literatur und Musik. Manfred Bialucha aus Unterschleißheim ist mit 80 Jahren …
Manfred Bialucha (✝80): Zwei Landräten treu gedient
Gemeinde verschärft Sicherheitsauflagen - Jetzt fällt beliebtes Johannifeuer ganz aus
Die Brunnthaler Burschen trauern um ihr beliebtes Johannifeuer. Die Auflagen waren heuer zu hoch.
Gemeinde verschärft Sicherheitsauflagen - Jetzt fällt beliebtes Johannifeuer ganz aus

Kommentare