+
Symbolfoto

Zu schnell unterwegs

Autofahrt endet für Oberhachinger (20) im Straßengraben

Einen Schaden in Höhe von 15.000 Euro hat ein 20-Jähriger bei einer Autofahrt am frühen Morgen in Oberhaching verursacht.

Oberhaching - Wie die Polizei mitteilt, war der Oberhachinger gegen 3.15 Uhr mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 2368 unterwegs, kam plötzlich nach links von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und prallte gegen einen Baumstumpf. Daraufhin fing sein Auto Feuer. Der 20-Jährige, der sich bei dem Unfall leicht verletzte, befreite sich selbst aus dem Wagen und alarmierte die Feuerwehr. Die begann sofort mit den Löscharbeiten, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Opel einer Leihwagenfirma völlig ausbrannte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

RM-Recycling: Bürger machen  Druck auf Kreisbehörde
Den Bürgern von Garching und Unterschleißheim stinken die Verzögerungen und Terminabsagen um die Prüfung des Abfall-Entsorgers RM Recycling. 
RM-Recycling: Bürger machen  Druck auf Kreisbehörde
Grünwalder kauft Luxus-Sportwagen für 1,2 Millionen Euro - zwei Tage später schrottet er ihn
Lange Freude mit seinem neuen Luxus-Sportwagen der Marke McLaren Senna hat ein 43-Jähriger nicht gehabt. Der Grünwalder Unternehmer setzte den erst zwei Tage alten …
Grünwalder kauft Luxus-Sportwagen für 1,2 Millionen Euro - zwei Tage später schrottet er ihn
Ampel war aus - VW gerammt! Feuerwehr schneidet Schwerverletzte aus Wrack
Eine 37-jährige aus Ottobrunn ist in ihrem VW am Montag am Haidgraben in Ottobrunn von einem Lieferwagen gerammt und schwer verletzt worden. 
Ampel war aus - VW gerammt! Feuerwehr schneidet Schwerverletzte aus Wrack
Fabians langer Weg: Die große Hoffnung der kleinen Schritte
Für Fabian Bronold (13) gibt es kaum Hoffnung, meint man leicht. Doch seine Eltern sind überzeugt, dass das nicht stimmt. Seit seiner Geburt kämpfen sie für die Genesung …
Fabians langer Weg: Die große Hoffnung der kleinen Schritte

Kommentare