+
Tierischer Spaß: David Schaller (9, l.) und sein Freund Julius Keilmann (9) haben für die Ausstellung eine Szene aus dem Garten Eden gestaltet. 

Bibel-Mitmach-Ausstellung in Oberhaching

Ein Paradies mit Playmobil

  • schließen

Oberhaching -  Der Turmbau zu Babel, der Reichstag zu Worms, Luthers Thesenanschlag: Bedeutende Kirchen-Ereignisse finden in Oberhaching statt. An einem Ort, zu einer Zeit und  im Miniaturformat aus Knete, Papier, mit Playmobil.

„Es ist klasse, wie die Kinder das umsetzen“, sagt der evangelische Pfarrer der Kirchengemeinde zum Guten Hirten, Karsten Schaller. Mit der Mitmach-Ausstellung „Bibelspielgeschichten“ eröffnet die evangelische Gemeinde am Sonntag, 27. November, das Jubiläums-Festjahr „500 Jahre Reformation“.

Mitmachen gilt vor allem für Kinder. Sie sollen sich eine Geschichte aus der Bibel aussuchen und diese nachbasteln. Mit einer Schachtel als Kulisse. Formen, Farben, Materialien und Figuren sind frei wählbar, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gezeigt werden die Szenen am Sonntag, nach dem Familien-Gottesdienst, von 11 bis 18 Uhr im Gemeindehaus. Jeder kann mitmachen.

Willkommen sind Geschichten von Abraham bis Paulus, von Jesus bis Luther. Bislang „ist es vor allem eine Luther-Ausstellung“, erzählt Pfarrer Schaller, der als Religionslehrer eine vierte Klasse der Grundschule Deisenhofen unterrichtet – und schon fleißig mit den Mädchen und Buben gebastelt hat. Er stellt erfreut fest: „Die Kinder finden Luther spannend. Das Thema kommt gut bei ihnen an.“ Unter anderem, weil er zeitlich gesehen „in der Ritterwelt“ der Kinder stattfindet und weil sie eine seiner klaren Botschaften schon verstehen: „Dass Luther jemand war, der sich getraut hat, etwas zu sagen.“ Der Thesenanschlag, bei dem Martin Luther im Jahr 1517 die 95 Thesen an die Tür Schlosskirche Schloßkirche Wittenberg schlug, ist bereits fertig für die Ausstellung. Dargestellt mit Playmobil-Figuren, angeordnet von Grundschülern aus Deisenhofen.

Für Luther-Szenen ist es besonders praktisch, dass Playmobil eigens zum Jubiläumsjahr eine Figur des Reformators herausgebracht hat. Sie erlebt derzeit geradezu einen Boom. In Oberhaching wird sie bereits seit rund einem Jahr verschenkt – und zwar an jedes Kind, das in der evangelischen Kirchengemeinde getauft wird. „Als Einstimmung und Erinnerung an das Jubiläum“, erzählt Schaller.

Das Festjahr spielt auch in der Familie der beiden Pfarrer Karsten und Irene Geiger-Schaller eine große Rolle. Das jüngste der drei Kinder, David (9), „baut schon fleißig“ mit seinem Freund Julius (9) an seiner persönlichen Bibelszene für die Ausstellung, verrät der Vater. Es wird eine bunte Szene aus dem Paradies. Schallers Kinder, „die auch gern mit Playmobil spielen und gespielt haben“,inspirierten den Seelsorger zu dieser besonderen Aktion als Eröffnung des Jubiläumsjahrs. Eine spielerische Hinwendung für jedermann soll es sein, auch für die Jüngsten.

Und die machen gerne mit, „vor allem die Schulen sind sehr fleißig“. Die beiden Grundschulen sowie die fünften Klassen des Gymnasiums Oberhaching steuern Szenen bei. Unter anderem den Turmbau zu Babel sowie die Geschichte, in der Jesus einen Sturm stillt. Letzteres mit eindeutig weiblicher Note. Denn gebaut hat diese Szene eine Viertklässlerin mit Elementen von „Lego friends“, einer Reihe des Fabrikats speziell für Mädchen.

Welche Bibel-Geschichten die Kinder am meisten begeistern, können Besucher am Sonntag im Gemeindehaus entdecken.

Wer mitmachen will bei der Ausstellung „Bibelspielgeschichten“, muss sich bis Freitag, 25. November, per E-Mail bei Pfarrer Karsten Schaller (karsten.schaller@elkb.de) anmelden, seine gebastelte Szene am Samstag, 26. November, zwischen 10 und 12 Uhr oder 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus vorbeibringen – inklusive eines Schilds mit dem Namen des Bastelkünstlers. Nach der Ausstellung am Sonntag gibt es die Szenen wieder zurück. Wer möchte, kann sich bei der Schau mit seiner Geschichte fotografieren lassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Der Rotstift hat regiert – und nun wird der Neubau des Kirchheimer Gymnasiums doch günstiger als geplant. 13 Millionen Euro werden eingespart. Die Kosten schrumpfen von …
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik
Schwer verletzt ist ein 79-jähriger Unterhachinger in eine Klinik gebracht worden, nachdem er mit seinem Auto beim Abbiegen in den Gegenverkehr gekracht war.
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik
23.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall am Pullacher Berg
Mitten im Berufsverkehr hat ein Auffahrunfall am Pullacher Berg einen langen Stau zur Folge gehabt. An den drei beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von …
23.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall am Pullacher Berg
Aus Sicherheitsgründen Bäume gefällt
Für den neuen Spielplatz in Ebenhausen müssen Bäume weichen - so manchem Anwohner behagt das nicht.
Aus Sicherheitsgründen Bäume gefällt

Kommentare