Aus dem Polizeibericht

Brennender Müll löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Oberhaching - Zu einem vermeintlichen Hof-Brand ist die Feuerwehr Oberhaching am Freitagabend gerufen worden. Jedoch stellte sich heraus, dass jemand nur seinen Sperrmüll verbrannte.

Gegen 19.45 ging der Notruf bei der Feuerwehr ein: Auf einem Gehöft in Oberhaching brennt es. Daraufhin rückten die Freiwilligen Feuerwehren Oberhaching und Taufkirchen mit einem Großaufgebot an. Laut Angaben der Feuerwehr stellt sich vor Ort jedoch heraus, dass nicht etwa eine Scheune brannte, sondern ein Haufen Sperrmüll auf dem Gelände des Kieswerks.

Dort hatte der Eigentümer eines separaten, angemieteten Bereichs widerrechtlich Holzpaletten und anderen Unrat angezündet. Die Einsatzkräfte konnten den brennenden Haufen Müll in kürzester Zeit löschen. Dem zündelnden Müllentsorger droht nun Ärger mit der Polizei.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wir sind 70 Jahre alt und wir heiraten!
Nach 23 Jahren haben sie sich getraut: Georg Becker und Ursula Kober-Becker haben in Schäftlarn geheiratet – mit über 70 Jahren. Sie wollen anderen Älteren Mut machen. 
Wir sind 70 Jahre alt und wir heiraten!
18.000 Euro Blechschaden 
Einen kurzen Moment lang nicht aufgepasst - schon waren 18.000 Euro Schaden angerichtet.
18.000 Euro Blechschaden 
Polizei klingelt betrunkenen Unfallfahrer raus
Ein Zeuge hat der Polizei geholfen, eine Unfallflucht schnell zu klären. Der Fahrer war auch noch betrunken.
Polizei klingelt betrunkenen Unfallfahrer raus
Motorradfahrer bricht sich beide Beine
Beide Unterschenkel hat sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall bei Straßlach gebrochen.
Motorradfahrer bricht sich beide Beine

Kommentare