Chemieunfall bei Frankfurt: Feuerwehr warnt Anwohner vor Salzsäuredämpfe

Chemieunfall bei Frankfurt: Feuerwehr warnt Anwohner vor Salzsäuredämpfe
+
Mit gesundheitlichen Problemen hatte Wirtin Sandra Richthammer am Ende zu kämpfen. Sie musste wegen Personalmangels viel selbst übernehmen. Jetzt will sie erst einmal mit ihrem Mann Uwe Urlaub machen. 

Sandra Richthammer findet klare Worte

Wirtin findet kein Personal: „Luigis“ in Deisenhofen sperrt zu

  • schließen

Das beliebte Restaurant Luigis im Vereinsheim des FC Deisenhofen am Sportpark schließt dieses Wochenende seine Türen. Am Sonntag können die Gäste dort zum letzten Mal Pizza und Pasta genießen. Wirtin Sandra Richthammer muss aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

Deisenhofen „Es tut mir in der Seele weh, aber die Gesundheit geht vor“, sagt die 47-Jährige. Vor allem der Personalmangel machte ihr zu schaffen, so dass sie nach eigenen Worten immer mehr persönlich übernehmen musste. Im Januar hörte der Pizzabäcker auf, einen Nachfolger konnte sie bis heute nicht finden. „Also musste ich selbst an den Pizzaofen zu all den anderen Sachen, die sonst noch anfallen.“

Neben dem Service stand die Pflege des großen Gartens, und die Buchhaltung „Schließlich bezahlte ich mit Schlafstörungen und einem Bandscheibenvorfall, ganz zu schweigen davon, dass meine Familie mich kaum noch gesehen hat.“ Die Probleme, geeignetes Personal zu finden, sieht sie hauptsächlich begründet im Wohnungsmangel. „Es gibt einfach keinen bezahlbaren Wohnraum im Umkreis, und so bekommt man keine Leute mehr.“

Als sie vor über fünf Jahren das ehemalige Vereinsheim übernommen hat, verwirklichte sie über die nächsten Jahre ihren Traum von einem gemütlichen Restaurant, in dem sich alle wohlfühlen. „Zu uns kamen Achtjährige, die sich zu dritt nach dem Fußballspielen eine Pizza geteilt haben, bis zu Senioren, die gerne die Nachmittagsstunden im schattigen Garten verbrachten.“ Damit ist nun Schluss. „Ich habe hier die schönste, aber auch die schlimmste Zeit meines Lebens verbracht“, betont die Wirtin. Sie plant nun erst einmal Urlaub mit ihrem Mann Uwe. Der Gastronomie will sie langfristig treu bleiben, aber nicht mehr selbständig tätig sein.

Der FC Deisenhofen als Verpächter bedauert die Entscheidung von Sandra Richthammer. „Wir sind immer sehr gut miteinander ausgekommen, aber die Gesundheit geht vor“, sagt Vorsitzender Martin Schmid. Wie er berichtet, sei ein Nachfolger schon in Sicht, aber da die Verträge sind noch nicht unterschrieben sind, möchte er noch keinen Namen nennen. „Wir hoffen das Lokal im Oktober wieder öffnen zu können.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zusammenstoß beim Abbiegen
Zusammenstoß an der Kreuzung: Eines der beteiligten Autos war nach einem Unfall in Schäftlarn nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.
Zusammenstoß beim Abbiegen
Autofahrer kracht betrunken in die Leitplanke
 Betrunken ist ein 48-Jähriger in Aschheim mit seinem Auto in die Leitplanke gerauscht.
Autofahrer kracht betrunken in die Leitplanke
Wachstum kommt Brunnthal teuer zu stehen
Den Entwicklungen im Ballungsraum München kann sich auch die Gemeinde Brunthal nicht entziehen. Bürgermeister Stefan Kern führte auf der Bürgerversammlung aus, was das …
Wachstum kommt Brunnthal teuer zu stehen
Ex-Gemeinderat vermisst gute Anbindung ans Gewerbegebiet
Hans Gürster wünscht sich eine bessere Anbindung ans Gewerbegebiet am Grünwalder Weg in Unterhaching. Wer kein Auto habe, sei aufgeschmissen. Auch der Seniorenbus, den …
Ex-Gemeinderat vermisst gute Anbindung ans Gewerbegebiet

Kommentare