110 Jahre Sängerzuft

Freiluftkonzert zum Jubiläum

Deisenhofen - Mit einem großen Freiluftkonzert in Schloss Laufzorn feiert die Sängerzunft Deisenhofen ihr 110-jähriges Jubiläum.

Am Samstag, 23. Juli um 17 Uhr kommen Freunde von Musik und Gesang im Schloss Laufzorn voll auf ihre Kosten. Schon zum sechsten Mal organisiert die Sängerzunft ihr beliebtes Freiluftkonzert und hat nach Standorten wie dem Klettergarten im Gleißental, dem historischen Kirchplatz, dem Further Naturbad und dem Klarer Hof abermals einen stimmungsvollen Platz für ihr Sommer-Konzert gewählt. 

„Wir freuen uns sehr, zum Jubiläum ein vielseitiges Programm mit namhaften Gästen bieten zu können“, meinten Magnus Schelle, sagen der Sängerzunft, und Chorleiterin Gabriele Niehoff. 

Die 25 Sänger warten mit klassischem deutschen und internationalem Liedgut wie auch zeitgenössischen Stücken auf: Neben den Gastgebern treten die Regensburger Domspatzen, der Michaelichor Perlach, der Kammerchor Oberhaching und die Keferloher Jagdhornbläser auf. Die Moderation übernimmt Hermine Kaiser vom Bayerischen Rundfunk. 

Falls es regnen sollte, findet das Konzert um 17.30 Uhr, also eine halbe Stunde später als geplant, in der Kyberghalle statt. Der Eintritt zum Jubiläumskonzert beträgt acht Euro.

Birgit Davies

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare