+
Kurzen Prozess macht der Bagger mit der Holzbrücke.

Geh- und Radweg-Brücke in Oberhaching verschwunden

Spektakuläre Abriss-Aktion

  • schließen

Oberhaching – Die Geh- und Radwegbrücke ist Vergangenheit. Ein Bagger hat sie am Wochenende in ihre Einzelteile zerlegt. Doch es gibt Ersatz.

Es dauerte eine Nacht, dann war von der Geh- und Radwegbrücke am Kapellenweg in Oberhaching nichts mehr zu sehen. Das Holzkonstruktion, das Fußgänger und Radfahrer lange Zeit sicher über die viel befahrene Kreisstraße gebracht hatte, wurde in der Nacht zu Samstag abgerissen – mit einem Bagger, der die Brücke in ihre Einzelteile zerlegte. 

Nötig geworden war diese Aktion, weil das Bauwerk erhebliche irreparable Schäden aufwies. Es wird nun durch eine völlig neue Brücke ersetzt. 

Am Tag nach dem Abbruch standen Aufräumarbeiten an. Unter anderem galt es, die Fahrbahn der Kreisstraße nach der nächtlichen Aktion freizuräumen und wieder zu befestigen. Gleiches gilt für die Böschungen an beiden Fahrbahnseiten. 

Die gute Nachricht für alle Auto-, Lkw- und Motorradfahrer: Nach der Vollsperrung von Freitagabend bis Sonntagmittag ist die M 11 nun wieder für den Verkehr freigegeben – und sie bleibt auch während der Arbeiten für den Bau der neuen Brücke befahrbar. Im Bereich der Baustelle sind die beiden Fahrstreifen allerdings beengt, wie das Staatliche Bauamt Freising mitteilt. 

Doch im Juli müssen Verkehrsteilnehmer nochmal zwei Tage lang mit Behinderungen rechnen und einen Umweg in Kauf nehmen: Wenn die neue Brücke eingesetzt wird. Diesen Schritt plant das Staatliche Bauamt für das Wochenende von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Juli.

Janine Tokarski

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen

Kommentare