VR Bank München Land: Die VR Bank-Vorstände Robert Oberleitner (l.) und Andreas Müller.
+
Die VR Bank-Vorstände Robert Oberleitner (l.) und Andreas Müller.

VR Bank München Land

Geschäftsjahr der Extreme

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Wie eine Vollbremsung und ein Turbo-Beschleuniger gleichzeitig wirkt die Corona-Pandemie auf den Bankensektor. Dieses Zwischenfazit zieht die VR Bank München Land.

  • Eine Vollbremsung für den Markt und eine extreme Beschleunigung der Änderung des Kundenverhaltens - so wirkt Corona aus Sicht der VR Bank München Land.
  • Die Genossenschaftsbank steuert bisher gut durch die Krise.
  • Die Vorstände sind stolz auf das Geschäftsjahr 2019.

Landkreis – Der Markt ist abrupt heruntergebremst worden, der Wandel im Kundenverhalten dagegen stark beschleunigt. Während der Trend zum bargeldlosen Zahlungsverkehr deutlich zugenommen hat, gab es 40 Prozent weniger Verfügungen an den Geldautomaten der VR Bank. Und auch die Generation der über 60-Jährigen wechsle plötzlich wie selbstverständlich zum Online-Banking; weil man sich dabei nicht anstecken kann.

Bisher gut durch die Coronakrise gesteuert

Die Pandemie habe bislang nur moderat auf die Geschäftsentwicklung der VR Bank München Land durchgeschlagen, erklären die Vorstände Andreas Müller und Robert Oberleitner in einem Pressegespräch. 270 Unternehmen hätten wegen Liquiditätshilfen angefragt, knapp ein Drittel nur vorsorglich. Tilgungen und Zinszahlungen wurden auf Wunsch ausgesetzt. Kreditausfälle waren bisher nicht zu verzeichnen. Auch auf dem Immobiliensektor habe man bisher keine negativen Auswirkungen festgestellt. Aktuell gebe es keine größeren Probleme, sagt Robert Oberleitner. „Kommt ein zweiter Lockdown, werden die Karten neu gemischt“, ergänzt Andreas Müller. Das gilt auch für das „beste Geschäftsgebiet Deutschlands zwischen Pliening und dem Starnberger See“, wie die VR Bank München Land ihren Bereich selbst beschreibt.

Wachstumskurs 2019 fortgesetzt

Im Geschäftsjahr 2019 hat die VR Bank ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Die Bilanzsumme stieg im Vergleich zum Vorjahr um 128 Millionen Euro auf 2,143 Milliarden, die Kundeneinlagen um rund 125 Millionen Euro, die Zahl der Mitglieder ist gestiegen und das Kreditgeschäft zog an. „Ein gutes Geschäftsjahr, da sind wir stolz drauf“, sagt Oberleitner. Auch darauf, dass die VR Bank alle ihr anvertrauten Kundengelder als Kredite in die Region vergeben hat. „Kredite für die Heimat“ nennen die Vorstände das. Und dann gibt es da noch die aktuelle Aktion „50 000 Euro Heimathilfe“, mit der die Bank Vereinen und Organisationen während der Pandemie hilft. Vielen sind Einnahmequellen wie Vereinsfeste weggebrochen.

Ausbildung zum „Geldlehrer“ für Finanzunterricht an Schulen

Wegen Corona musste die Bank ein Projekt verschieben: Sie will einen Mitarbeiter zum „Geldlehrer“ für Finanzunterricht an Schulen ausbilden lassen. Der Post einer jungen Frau in einem sozialen Netzwerk hat den Vorstand dazu motiviert. Die Schülerin habe sinngemäß geschrieben, dass sie jetzt zwar Gedichte analysieren könne, und das gleich in mehreren Sprachen – aber praktische Finanzangelegenheiten seien nie Thema gewesen in der Schule. Da soll der „Geldlehrer“ nachhelfen; praxisbezogen, mit Themen wie Miete, Haftpflicht- und andere Versicherungen sowie Finanzen. Nach Corona dann.

Geschäftsjahr 2019 in Zahlen

Bilanzsumme: 2,143 Milliarden Euro

Betreutes Kundenvolumen: 5,117 Milliarden Euro

Kunden: 60 780

Mitglieder: 26 371

Mitarbeiter: 321 an 20 Standorten

Steuern: 5,143 Millionen Euro; davon 2,134 Millionen Euro Gewerbesteuer an Städte und Gemeinden.

Die Gemeinde Feldkirchen prüft eine Klage gegen Pläne der Nachbargemeinde Vaterstetten. Dort ist ein riesiges Gewerbegebiet samt Ortsumfahrung geplant.

Hausärzte schlagen Alarm im Landkreis München: Seit sich jeder freiwillig auf Corona testen lassen darf, kommen sie kaum mehr hinterher. Das sind die Gründe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma

Kommentare