Symbolbild

Wechselseitige Körperverletzung

Heftige Rangelei bei Fahrscheinkontrolle in Deisenhofen

  • schließen

Eine Fahrscheinkontrolle am Bahnhof Deisenhofen ist am Freitagabend eskaliert. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet.

Oberhaching - Gegen 20.45 Uhr kontrollierten zwei Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit Fahrscheine in einer von Giesing nach Deisenhofen fahrenden S3. Eine 53-jährige Deutsche aus Ramersdorf konnte kein Ticket vorzeigen. Beim Aussteigen in Deisenhofen steckte ihr eine Unbekannte einen Fahrschein zu. Die DB-Sicherheitsmitarbeiter akzeptierten den zugesteckten Schein nicht und baten die Frau, die sich weigerte ihre Personalien anzugeben, auf die Bundespolizei zu warten.

Als die 53-Jährige zu flüchten versuchte, hinderten sie die Kontrolleure daran. Die beiden sollen die Ramersdorferin – nach deren Aussage – gewaltsam gegen eine Glaswand eines Wartehäuschens und im Anschluss zu Boden gedrückt haben. Dabei sei ihre Jacke beschädigt worden. 

Bei der Rangelei soll die Frau einen Kontrolleur gegen einen Pfeiler gedrückt haben. Er klagte über Schmerzen am Rücken. Zudem soll die Frau beide Kontrolleure beleidigt haben.

Nachdem die 53-Jährige ihren Lebensgefährten angerufen hatte, kam der 41-jährige Oberhachinger zum Bahnsteig. Danach soll die Frau erneut versucht haben zu flüchten, was ohne körperliche Gewalt unterbunden werden konnte. Ermittlungen wegen Beleidigung, Nötigung, Erschleichen von Leistungen und Körperverletzung sind eingeleitet, meldet die Bundespolizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bioladen trotzt seit 25 Jahren dem Geschäfte-Sterben - mit einer simplen Strategie
Der Bioladen in Unterhaching schafft mit einem Nischenangebot, woran viele scheitern: Er behauptet sich auf dem schweren Pflaster der Fußgängerzone. Zufall ist das nicht.
Bioladen trotzt seit 25 Jahren dem Geschäfte-Sterben - mit einer simplen Strategie
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Das umstrittene Militärsalut der türkischen Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz findet mehrere Nachahmer im Landkreis. Trotz Androhung harter Strafen.
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Neue Hoffnung im Kampf gegen den Biber: Das ist der kuriose Grund
Der Biber sorgt in Ismaning seit Jahren für Ärger. Nun wittern Landwirte und Gemeinde eine Chance im Kampf gegen den Nager. Der Grund: ein anderes Tier, das der Biber …
Neue Hoffnung im Kampf gegen den Biber: Das ist der kuriose Grund

Kommentare