+
Bild der Verwüstung: Vier Räuber haben den Geldautomaten in Oberhaching gesprengt.

Polizeiermittlungen abgeschlossen

Nach Überfall: Filiale wieder offen

Vergangenes Jahr haben vier Räuber den Bankautomaten der Sparkassen-Filiale am Kirchplatz in Oberhaching gesprengt. Über ein halbes Jahr dauerte es, den Schaden zu beheben. Jetzt ist die Filiale wieder geöffnet.

Oberhaching –Viele Sparkassenkunden in Oberhaching sind es gewohnt, direkt am Kirchplatz in der SB-Filiale Geld abzuheben. Doch über ein halbes Jahr mussten die Kunden auf diesen Service verzichten. Denn Anfang November sprengten vier Räuber den Bankautomaten. Bis der zerstörte Automaten ersetzt wurde, dauerte es über sechs Monate. Erst seit Kurzem ist dieser wieder in Betrieb.

Kurz nach Mitternacht hatten sich vier Männer im November 2016 zur Sparkassen-Filiale am Kirchplatz in Oberhaching geschlichen, waren in diese eingedrungen und sprengten den Geldautomaten mit Gas. An das Bargeld kamen die Diebe aber nicht heran. Doch der Lärm schreckte viele Anwohner auf, die Männer flohen. Dank der schnellen Reaktion einiger Bewohner konnten die vier Bankräuber von der Polizei schnell gefasst werden.

Klärung mit Versicherung dauert

Die SB-Filiale war jedoch komplett verwüstet. Sechs Monate für eine Renovierung sei durchaus eine lange Zeit, gesteht Marion Neupert, zuständig für Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Kreissparkasse. Doch zunächst musste die Polizei ihre Ermittlungen abschließen. Danach wurde der ganze Vorfall mit der Versicherung geklärt. Dies habe ebenfalls Zeit beansprucht. Und auch die Sanierung an sich habe relativ viel Zeit in Anspruch genommen. Denn die ganze SB-Filiale musste renoviert, das neue Equipment erstmal bestellt und dann eingerichtet werden. „Das alles hat einfach einige Zeit gedauert“, erklärt Neupert.

Nun sind die Arbeiten aber abgeschlossen: Der SB-Geldautomat am Kirchplatz kann nach sechs Monaten Ausfall wieder genutzt werden. Vanessa Breunig

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare