+
Einen handfesten Streit mit der Bundespolizei lieferte sich ein Volltrunkener am S-Bahnhof Deisenhofen. Für den Mann endete die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Mitten in der Nacht

Betrunkener erbricht sich in der S-Bahn - Dann muss sogar die Polizei eingreifen

Eine wandelnde Alkoholleiche hat spätnachts am S-Bahnhof Deisenhofen für einen Polizeieinsatz gesorgt. Erbrochenes in der S-Bahn war nur der Anfang.

Ein volltrunkener 40-Jähriger wollte am Dienstag die S-Bahn am Endhalt in Deisenhofen nicht verlassen. Gegenüber Bundespolizisten wurde er aggressiv und leistete Widerstand, sodass er mit auf die Dienststelle kommen und dort einige Stunden bleíben musste. Dienstagfrüh gegen 2.15 Uhr war der Mann aus dem Kreis Fürstenfeldbruck laut Polizei mit der S 3 bis Deisenhofen gefahren. Da diese vom Endhalt aus aufs Abstellgleis fahren sollte, hieß es: Alle aussteigen. 

Kurioser Wiesn-Wahnsinn: Er hatte nur noch Schuhe an: Hüllenloser Oktoberfest-Besucher begeistert das Netz - irres Video

S-Bahnhof Deisenhofen: Mit 2,44 Promille tritt der Betrunkene um sich

Der Betrunkene weigerte sich jedoch. Als eine Streife der Bundespolizei den Mann, der sich bereits erbrochen hatte, zum Verlassen des Zuges bewegen wollte, wurde er aufbrausend und weigerte sich, sich auszuweisen. Im Gespräch sprang er unvermittelt auf die Beamten los, gestikulierte wild mit den Händen um sich und trat nach ihnen. Auch als der mit 2,44 Promille Alkoholisierte zum Dienstfahrzeug gebracht wurde, sperrte er sich vehement. Weiterhin beleidigte er die Polizisten durchgehend.

Lesen Sie auch: Raser wollen zum Oktoberfest - Ausflug nimmt abruptes Ende

Endstation: Ausnüchterungszelle

Der Mann musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens bis zum Vormittag im polizeilichen Gewahrsam im Bundespolizeirevier am Ostbahnhof bleiben. Gegen den ihn wird wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Verunreinigung einer Bahnanlage ermittelt.

mm/ja

Thema Nahverkehr: Paukenschlag bei der 2. Stammstrecke: Drastische Konsequenz nach Fehlplanung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten und Parteien im Landkreis München
Wer will Bürgermeister werden und wer kandidiert für den Gemeinderat oder den Stadtrat? Für den Landkreis München finden Sie hier die Kandidaten und Parteien.
Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten und Parteien im Landkreis München
Kritik an Scholz-Vorstoß: Männervereine wollen ohne Frauen bleiben - und umgekehrt
Mit seinem Vorstoß, gemeinnützigen Vereinen, die Frauen oder auch Männer ausschließen, die Steuervorteile zu entziehen, erntet Bundesminister Olaf Scholz im Landkreis …
Kritik an Scholz-Vorstoß: Männervereine wollen ohne Frauen bleiben - und umgekehrt
Senioren-Vorsitzende rechnet mit Gemeinderat ab: „Wenn ihr kein Geld für uns habt, haben wir keine Stimme für euch“
Die Pläne für ein Seniorenzentrum in Neubiberg liegen auf Eis. Elisabeth Stettmeier machte ihrem Ärger darüber bei ihrer Abschiedsrede als Seniorenbeirats-Vorsitzende …
Senioren-Vorsitzende rechnet mit Gemeinderat ab: „Wenn ihr kein Geld für uns habt, haben wir keine Stimme für euch“
Auszeichnung als fahrradfreundliche Kommune: Kurz vorm Ziel ausgebremst
Auf der Zielgeraden doch noch gescheitert: Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) verwehrt der Gemeinde Oberschleißheim die …
Auszeichnung als fahrradfreundliche Kommune: Kurz vorm Ziel ausgebremst

Kommentare