Immerhin auf dem Begrüßungsschild sieht es nach Strandleben aus bei der Begrüßung der neuen Pächter: (v.l.) die Schriftführerin des Vereins Freunde Bad Furth Jana Kober, der Schwimmbadbeauftragte der Gemeinde Rudi Handschuher, der 2. Vorsitzende des Vereins Peter Franke und die neuen Kioskbetreiber Carolin und Michael Pröls zusammen mit ihrer Tochter Mai.
+
Immerhin auf dem Begrüßungsschild sieht es nach Strandleben aus bei der Begrüßung der neuen Pächter: (v.l.) die Schriftführerin des Vereins Freunde Bad Furth Jana Kober, der Schwimmbadbeauftragte der Gemeinde Rudi Handschuher, der 2. Vorsitzende des Vereins Peter Franke und die neuen Kioskbetreiber Carolin und Michael Pröls zusammen mit ihrer Tochter Mai.

Naturschwimmbad-Verein findet neue Kiosk-Pächter

Neue Pächter mit Erfahrung: Coco-Beach im Further Bad

  • Birgit Davies
    vonBirgit Davies
    schließen

Das Further Bad in Oberhaching hat endlich neue Pächter für den Kiosk gefunden - und die haben große Pläne.

Oberhaching – Sehnsüchtig warten Badefreunde aus Oberhaching und Umgebung schon auf den Sommer und halten die Daumen gedrückt, dass in einigen Monaten, wenn die Sonne kräftig scheint und die Temperaturen ins Freie locken, die Corona-Pandemie es wieder erlaubt, das Nauturschwimmbad zu besuchen. Neue Kiosk-Pächter gibt es auch: das Ehepaar Pröls, das als langjährige Geschäftsführer des Hallenspielsplatzes Coco Loco in Grünwald in der Gastronomie Erfahrung hat.

Im vergangenen Jahr war es ruhig im Further Bad, da nur Mitglieder kommen durften. „Einerseits war es natürlich angenehm, wenn so viel Platz ist, aber natürlich haben wir die Badegäste vermisst und freuen uns darauf, wenn wieder richtig Leben im Bad herrscht und große und kleine Gäste das Naturbad genießen können“, sagt Peter Franke, 2. Vorsitzender des Vereins Freunde Bad Furth, die das Schwimmbad ehrenamtlich betreiben. „Wir planen jetzt zunächst einen ganz normalen Sommer und hoffen auf viel Sonne und fröhliche Badegäste.“

neue Küche mit Grill, Fritteuse und Pizzaofen

Dazu gehört natürlich auch ein Kiosk, neben dem man sich gemütlich im Schatten auf der Terrasse niederlassen und dem Treiben im Bad entspannt zusehen kann und sich dabei ein kühles Getränk, ein Eis oder heiße Pommes gönnt. „Wir freuen uns, dass wir neue freundliche und kompetente Pächter gefunden haben“, erklärte Franke.

Unter verschiedenen Bewerbern wurde das Ehepaar Pröls ausgewählt. „Wir kennen das Further Bad schon viele Jahre, da wir lange um die Ecke gewohnt haben, und durch unsere Tochter, die das Schwimmbad begeistert besucht, auch selbst Mitglieder geworden sind“, sagt Michael Pröls. So stand schnell fest, dass sie sich um die Stelle als Pächter des Kiosks bewerben wollen. „Toll, dass es geklappt hat, nun starten die Arbeiten, denn wir installieren eine komplett neue Küche mit Grill, Fritteuse und Pizzaofen, und statten auch die Terrasse mit neuen Möbeln aus“, sagte Carolin Pröls. Geplant sind neben kühlen und warmen Getränken natürlich Burger, Pizza, Eis und am Wochenende frische Bowls und Salate. Auch der Name steht schon fest: „Coco Beach“.

Eröffnung ist am Samstag, 1. Mai, zuerst für die Mitglieder des Naturbads. „Das ist eine Art von soft opening.“ Richtig los geht es dann am Samstag, 15. Mai, für alle Freibadfreunde. Jana Kober, Schriftführerin des Vereins, hofft darauf, dass man vielleicht sogar schöne Veranstaltungen mit örtlichen Vereinen organisieren kann, zum Beispiel Konzerte mit dem Musikverein, Malkurse mit der VHS oder Sportprogramm mit dem TSV. „Natürlich ist das davon abhängig, wie sich die Pandemie entwickelt.“

Oberhaching muss in den kommen Jahren aufs Geld schauen. Denn eine erneute Kreditaufnahme in diesem Jahr lässt die Schulden der Gemeinde auf über 60 Millionen Euro steigen.

Auch interessant

Kommentare