+
Immer mit Lärmschutz: Die Wellbappn sind ein hochmusikalisches F amilienunternehmen.

Musikkabarett

Mit Papa und Erlkönig im Stau

35 Jahre lang hat Hans Well die Texte der Biermösl Blosn geschrieben, und für jeden Auftritt mit seinen Brüdern Michael und Stofferl Well eigene Begrüßungs-Gstanzerl mit Lokalbezug gedichtet. Diesen „Wo-samma-heit-“-Intros bleibt Well auch mit seiner neuen Band, den „Wellbappn“, treu.

Oberhaching– In Oberhaching – „Grünwald-Ost“ in Well’schem Maklerdeutsch – hatten es dem 63-Jährigen die Porschedichte und die SUV-Staus vor den Kindergärten angetan, ebenso der „oberbayerische Toskana-Stil“ und die beachtliche Lage im „Autobahnzubringerdreieck“.

Und so wurde schon bei der spöttischen Ouvertüre im Oberhachinger Bürgersaal klar, was die gut 400 Besucher erwartet: Scharfzüngiges Gesangskabarett, oder, wie es Hans Well selbst sieht: „Lustige Lieder über die Absurditäten des Lebens“.

Die gibt Well seit dem Zerplatzen der Biermösl Blosn 2012 mit seinen Kindern zum Besten und bleibt auch da der Tradition treu, der der Familienbande: Mit Jonas (20 Jahre), Tabea (23) und Sarah (25) hat er bereits das zweite Programm einstudiert und auf CD veröffentlicht – die Kosten für die musikalische Ausbildung der Sprösslinge müssen ja schließlich wieder reinkommen. Und diese Ausbildung war umfangreich und vielfältig, jeder der Well-Sprösslinge glänzt an mindestens fünf Instrumenten.

„Schneller“ heißt das zweite Programm der Wellbappn, und der Name ist Programm. Denn aktuelle Themen sind fix in neues Liedgut umgesetzt worden. Das hat Vater Well, vom Sohnemann liebevoll als „Nachwuchstalent des Rentnerclubs von Hausen“ vorgestellt, am Ende der Zusammenarbeit mit seinen Biermösl-Brüdern gefehlt.

Mit dem frischen Wind des eigenen Nachwuchses braust der textende Papa nun wieder rasant durch eine ordentliche Bandbreite an Themen: Erst geben die beiden Well-Männer eine umgedichtete Version des Erlkönig zum Besten, in der der Vater mit seinem Kind unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln und Bedienung jedes Rowdy-Klischees in den Kindergarten heizt. Danach geht’s hinaus in die große weite Welt und hinein in bissige Politiksatire: Die vier Wells malen den Austritt Bayerns aus Deutschland aus, mit Uli Hoeneß als Präsidenten des Steuerzahlerbundes und Markus Söder als mittelfränkischem Ministerpräsidenten.

Diese Mischung bestimmt das gesamte Programm, nahe Gesellschaftsthemen aus dem oberbayerischen Well-Kosmos wechseln sich ab mit den großen Themen der politischen Deutschlandbühne. So kümmern sich die Wells um die kampfbereiten Fußballmamas in ihrem Hausener Heimatverein ebenso wie um die üblichen Verdächtigen bei Gemeinderatssitzungen und inszenieren ein Stück über die Pfingstflut 2013 sprachlich und akustisch wunderbar. Dann bekommen wieder Seehofer, Söder und (hauptsächlich CSU)-Konsorten in schöner Regelmäßigkeit ihr Fett weg und die ganz außerordentlichen nachpolitischen Karrieren der Herren Pofalla, Fischer, Steinbrück & Co. ein eigenes Stück.

Auch international werden die Wells, wenn sie sich Donald Trump an Silvester am Kölner Dom vorstellen. Oder wenn sie ein Loblied auf Bayern in gestelztes Kitchen-Englisch übersetzen, „damit man uns auch mal versteht“. Die musikalische Ausbildung – oder laut Well senior „Zwangssozialisation“ – des Well-Nachwuchses war eine sehr lohnende Investition. Das wird während des gut zweistündigen Programms mehr als deutlich. Mit einem rasanten Instrumentalstück reißen Jonas an der Trompete und Tabea an der Geige das Oberhachinger Publikum zum Spontanapplaus hin. Doch die drei Junior-Wells sind nicht nur musikalische Allroundtalente. Sie haben vom Vater auch das Rampensau-Gen in des Wortes positivster Bedeutung (laut Dudendefinition) geerbt: Die Wellbappn sind mitreißende Bühnenkünstler. Silke Nörenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises München-Land
Wie haben die Wähler im Wahlkreis München-Land entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Hochrechnungen und Ergebnisse zur Bundestagswahl.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises München-Land
Polizei sucht Autobesitzer
Kuriose Geschichte, passiert in Aschheim.
Polizei sucht Autobesitzer
Klares Votum für Schulcampus Oberhaching
FOS/BOS und Realschule in Oberhaching, ein Gymnasium in Sauerlach: So will es der Kreisausschuss. Er  richtet einen klaren Appell an Sauerlach.
Klares Votum für Schulcampus Oberhaching
Neue Mitte wird erst im Frühjahr fertig
Nach der Eso jetzt auch Galileo: Probleme beim Bau sorgen dafür, dass der Terminplan platzt.
Neue Mitte wird erst im Frühjahr fertig

Kommentare