Blaulicht auf Streifenwagen
+
Die Polizei nahm den Unfall auf. (Symbolbild)

Bei Rot in die Kreuzung

Transporter rammt Lkw - Fahrerin verletzt

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Erst anhalten und dann doch bei Rot über die Ampel - mit diesem Manöver hat eine 27-Jährige am Montag in Oberhaching einen heftigen Zusammenprall verursacht, bei dem sie verletzt wurde.

Oberhaching - Der Unfall passierte am Montag, 11. Januar, um 10 Uhr an der Kreuzung Kreisstraße M-11 und Kreuzenstraße in Oberhaching. Ein 60-jähriger Berufskraftfahrer aus Ingolstadt fuhr mit seinem Lkw auf der Kreisstraße M-11 von Grünwald kommend in Richtung der Anschlussstelle der A-995. Die Ampel zeigte für ihn Grün, meldet die Polizei.

Frau hält erst - und fährt bei Rot plötzlich los

Gleichzeitig wollte eine 27-jährige aus dem südlichen Landkreis München mit einem Kleintransporter auf der Kreuzenstraße die Kreuzung geradeaus überqueren. Sie hielt zunächst bei Rot an - um plötzlich aus bislang unbekannten Gründen doch in die Kreuzung zu fahren, wo sie mit ihrem Transporter den Lkw rammte.

18.000 Euro Blechschaden

Die Fahrerin des Kleintransporters wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Kleintransporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Der Lkw wurde ebenfalls stark beschädigt, die Polizei gibt rund 10.000 Euro als Schadenssumme an. Beide Fahrzeuge waren nicht meer fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Die freiwillige Feuerwehr Oberhaching sicherte währende der polizeilichen Unfallaufnahme die Unfallstelle und leitete den Verkehr vorbei. Zudem stellte sie den Brandschutz sicher und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Es kam nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Lesen Sie auch: Auf dem Wagendach der Polizei entgegen geschlittert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare