+
Per Hubschrauber wird der Bauarbeiter am Montag in eine Klinik geflogen.

Unfall auf Baustelle 

Von Bagger in Baugrube gestoßen: Mann schwer verletzt

Oberhaching - Weil er vom hinteren Teil eines Baggers erfasst wurde, ist ein Arbeiter auf einer Baustelle in Oberhaching in eine Grube gestürzt.

Mit schweren Verletzungen ist ein Bauarbeiter gestern per Hubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Der Mann war am Montag gegen 15.30 Uhr an der Baustelle in der Lanzenhaarer Straße in Oberhaching beschäftigt und wurde nach Angaben der Polizei vom hinteren Teil eines Baggers erfasst. Durch die Drehbewegung des Baggers wurde der Bauarbeiter in eine mehr als drei Meter tiefe Grube geschleudert. Die Einsatzkräfte bargen den Verletzten auf einer Trage, die mit einen Baukran nach oben befördert wurde. Wie die Polizei mitteilt, zog sich der Mann schwere Verletzungen zu, darunter einige Brüche. Der Zustand des Verletzten ist laut Polizei aber nicht lebensbedrohlich. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann in ein Krankenhaus geflogen. Am Unfallort waren auch 14 Mitglieder der Oberhachinger Feuerwehr im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare