+
Demo statt Schule: Mehr als 3000 Schüler zogen durch die Innenstadt. Darunter auch Schüler vom Oberhachinger Gymnasium. Sie müssen ausgefallene Stunden an freien Nachmittagen nachholen.

Schülerdemo mit Konsequenzen

Nachsitzen fürs Klima

  • schließen

Die Beteiligung von Oberhachinger Schülern an der Demonstration „Fridays for Future“ vergangenen Freitag in München hat Konsequenzen.

Oberhaching – Der Leiter des Oberhachinger Gymnasiums Matthias Müller hat zwar keine Verweise erteilt, aber viele Gespräche geführt. Er erwartet, dass sich die Demonstranten ab Montag in Projektlisten eintragen, und ausgefallene Stunden an freien Nachmittagen nachholen. Die Projekte werden unter der Regie der Umweltgruppe und einer Lehrkraft entwickelt. „Eines der Projekte setzt sich mit der Müllproblematik an der Schule und im Ort auseinander.“

Den jungen Demonstranten – laut Müller beteiligten sich 80 Schüler – sagte er in einer Ansprache: „Das Ziel ist zu befürworten, die Proteste dürfen aber nicht auf Kosten von Unterrichtszeit gehen.“

Straffreiheit hält er für den falschen Weg: „Ein Signal ist wichtig, auch mit Blick auf die anderen, die in der Schule geblieben sind. Schüler haben ein hohes Bedürfnis nach fairer Behandlung.“

Ob am heutigen Freitag wieder Schüler seines Gymnasiums streiken? „Das weiß ich nicht“, sagt Müller. „Jedenfalls gibt es keine offiziellen Befreiungen.“ Dass er einem beharrlichen Demonstranten, der dem Unterricht wiederholt fern geblieben ist, am Ende mit einem Schulverweis sanktionieren muss, hofft er nichtt: „Ich werde mir sicher bessere Maßnahmen überlegen.“   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dr. Oliver Abbushi zum Versorgungsarzt für den Landkreis berufen 
Der Versorgungsarzt für den Landkreis steht fest. In ganz Bayern werden Ärzte berufen, die die ambulante Arztversorgung auch im aktuellen Katastrophenfall sicherstellen.
Dr. Oliver Abbushi zum Versorgungsarzt für den Landkreis berufen 
Coronavirus im Landkreis München: Versorgungsarzt steht fest - Acht Todesfälle
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Versorgungsarzt steht fest - Acht Todesfälle
Neue Kräfteverhältnisse im Gemeinderat: Wie geht‘s weiter mit dem Rathaus-Neubau?
Der Rathaus-Neubau war in Aschheim eines der Streitthemen in den vergangenen Jahren. Grüne und FW wollen das Thema zügig angehen. Droht ein Stopp?
Neue Kräfteverhältnisse im Gemeinderat: Wie geht‘s weiter mit dem Rathaus-Neubau?
„Ein schlimmes Gefühl“: Unterhachingerin (24) muss Hilfseinsatz auf den Philippinen abbrechen
Lena Thurnes (24) wollte auf den Philippinen mithelfen, eine Schule nach dem verheerenden Taifun von 2018 wieder aufzubauen. Jetzt ist sie früher als geplant wieder zu …
„Ein schlimmes Gefühl“: Unterhachingerin (24) muss Hilfseinsatz auf den Philippinen abbrechen

Kommentare