+
Der neunjährigen Julia Friedrichs hat es viel Spaß gemacht, die Szene nachzubauen, als Martin Luther die 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg schlug. 

Mitmach-Ausstellung

Luther in der Schachtel

Oberhaching - Schüler aus Oberhaching haben bei einer Mitmach-Ausstellung das Leben von Martin Luther nachgebaut.

Begeistert haben sich am ersten Advent nach dem Gottesdienst zahlreiche Besucher die „Mitmach-Ausstellung“ im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche „Zum guten Hirten“ in Oberhaching angesehen Viele Kinder aus den beiden örtlichen Grundschulen hatten in „Schachtel-Schaukästen“ Szenen aus dem Leben Luthers oder der Bibel mit viel Liebe und Phantasie nachgebaut.

Ob nun die „Heilung des Lahmen“, der auf einer Bahre mit Seilen durch das Dach ins Haus gebracht wird, der „Garten Eden“ mit vielen Pflanzen und einer bunten Tierwelt oder Martin Luther, der vor Gericht für „vogelfrei“ erklärt wird: Es gab vieles zu bestaunen. „Es ist toll, wie intensiv sich die Kinder mit den von ihnen selbst gewählten Geschichten auseinandergesetzt haben und welche Mühe sie sich gemacht haben, um die Szenen aufzubauen“, freute sich Pfarrer Karsten Schaller.

Die neunjährige Julia Friedrichs hatte sich für eine Szene entschieden, in der Martin Luther die 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg schlug. „Ich fand die Geschichte spannend und Luther war sehr mutig“, meinte sie. „Außerdem hatte mein Bruder eine Playmobil-Figur, die Luther ähnlich sah.“ Julias Vater Christian Friedrichs freute sich über die Kreativität der Kinder. „Auf diese Weise beschäftigt man sich viel intensiver mit der Geschichte und entwickelt einen persönlichen Bezug, wenn es nicht nur gelesen oder gehört, sondern eine Darstellung gemacht wird.“

Die neunjährige Neele Schmidt baute mit ihrer Freundin Thea Pauly den vorgetäuschten Überfall auf Luther nach und direkt daneben die Wartburg mit großen Türmen. „Dort hat Luther unter falschem Namen die Übersetzung der Bibel gemacht“, erklärte sie. Ihr Vater Hans-Olaf Schmidt war von der Aktion sehr angetan. „Manche Geschichten sind nicht nur den Kindern, sondern auch den Eltern wenig bewusst, da ist es eine schöne Gelegenheit sich wieder näher damit zu befassen.“

Birgit Davies

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Passat bleibt quer zur B 471 liegen
Am Samstagabend war die B 471 zwei Stunden gesperrt, weil ein Passat quer über beide Fahrspuren liegen geblieben war.
Passat bleibt quer zur B 471 liegen
Karambolage im Nebel
Bei einem Unfall im dichten Nebel hat ein Fahranfänger in der Nacht zum Sonntag in Heimstetten eine Karambolage verursacht.
Karambolage im Nebel
Gegenverkehr übersehen
Zu einer Kollision ist es am Samstag um 13.15 Uhr in Oberhaching auf der Kreisstraße M11 gekommen.
Gegenverkehr übersehen
Fahrt da nicht ganz rein
Der Utzweg in Unterhaching hat zwei Gesichter: ein harmloses im östlichen Teil als Geh- und Radweg. Und eben das zweite auf den circa 70 per Auto befahrbaren Metern. …
Fahrt da nicht ganz rein

Kommentare