+
Ein Hund, der leidet. Silvester ist brutal für Haustiere wie wilde Tiere.

Expertin aus Oberhaching im Interview

“Wie Krieg“ - Eine Tierärztin erklärt, was Silvester-Feuerwerk bei Tieren anrichtet

  • schließen

Grelle Raketen und laute Böller. Am Silvesterabend ist es wieder soweit: Die Landkreis-Bürger begrüßen das neue Jahr mit einem Feuerwerk der Extraklasse. Während sich die Menschen an dem Schauspiel am Himmel erfreuen, steht vielen Tieren die schlimmste Nacht des Jahres bevor.

Oberhaching – Anja Scheufele, Assistenzärztin an der Tierklinik Oberhaching, erklärt, was das Geböllere bei den Tieren auslöst und und wie auch Hund und Katze einen angenehmen Jahreswechsel verbringen können.

Frau Scheufele, stellen Sie sich in der Tierklinik Oberhaching an Silvester auf mehr Betrieb ein?

Ja, wir haben schon seit Weihnachten viele Leute, die sich informieren. Sie lassen sich Tipps geben, wie sie ihren Tieren helfen können. An Silvester selbst gibt es auch oft Probleme. Manche Tierhalter sind etwas fahrlässig, nehmen ihre Hunde um Mitternacht mit nach draußen. Da kann es vorkommen, dass die Tiere durch einen verirrten Böller verletzt werden.

Was kann man schon im Vorfeld tun?

Generell kennen die Besitzer ihre Tiere am besten. Wir raten dazu, den langen Spaziergang bereits am Vormittag zu machen. Am besten auf dem Land, da ist es ruhiger als in der Stadt. Außerdem sollten Hunde nur mit Leine, idealerweise Geschirr geführt werden. Am Nachmittag sollten die Tiere nur noch kurz zum Pinkeln nach draußen, Katzen ins Haus geholt werden.

Also sollten die Tiere abends drinnen bleiben?

Rund um Mitternacht sollten die Tiere auf keinen Fall mit nach draußen. Es kann immer passieren, dass ein Böller in die falsche Richtung fliegt. Dann haben sie Todesangst und reagieren ihr Leben lang ängstlich – und das will niemand. Bei Kleintieren wie Kaninchen oder Vögeln ist es etwas einfacher. Die kann man in ihrem Käfig abdecken oder in den Keller stellen. Dann bekommen sie schon weniger mit.

Was kann man Tieren mit einem Panikproblem helfen?

Man sollte das Problem frühzeitig vor Silvester angehen und sich beraten lassen. Im Notfall kann man auf Medikamente zurückgreifen. Es gibt nicht nur chemische, sondern auch pflanzliche und homöopathische Mittel. Bei Hunden können Trainer bei der Suche nach der Ursache helfen.

Was macht Silvester für Tiere so qualvoll?

Sie können nicht einordnen, was gerade passiert. Die meisten Tiere sind sehr geräuschempfindlich. Sie nehmen andere Frequenzen wahr als der Mensch, sie hören auf einer anderen Ebene und viel intensiver.

Wirken unterschiedliche Feuerwerkskörper verschieden?

Ja, Knallfrösche sind zum Beispiel nicht dramatisch. Böller und Raketen, die richtig laut krachen, dagegen schon. Das Licht macht nicht viel aus – außer die Tiere verknüpfen es mit dem Lärm.

Reagieren Hund und Katze an Silvester unterschiedlich?

Katzen verstecken sich im Normalfall, etwa in ihrem Kratzbaum. Viele essen dann auch nichts mehr. Bei Hunden variiert das Verhalten. Es gibt Hunde, denen der Lärm nichts ausmacht. Andere geraten in Panik, reagieren aber trotzdem unterschiedlich. Manche verstecken sich, manche werden anhänglich.

Wie ist es bei größeren Tieren, etwa Pferde?

Pferde sind Fluchttiere und sehr geräuschempfindlich. Wenn sie aufgeschreckt werden, besteht die Gefahr, dass sie aus der Weide ausbrechen und erst einmal rennen.

Und Wildtiere?

Die sind genauso schreckhaft. Vor allem in der Stadt ist es für sie wie Krieg. Aber auch am Waldrand sollte man vorsichtig sein. Denn aufgeschreckte Tiere verbrauchen viele Reserven. Zu überwintern, kann dann zum Problem werden.

Wie lassen sich Haustiere kurz vor dem Silvesterfeuerwerk beruhigen?

Es hilft, die Rollläden zu schließen. Generell sollten Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke bereitgestellt sein. Musik oder der Fernseher helfen ebenfalls. Viele Tiere sind einen gewissen Geräuschpegel gewöhnt, so kann man ihnen den Alltag vorgaukeln. Hunden hilft es zudem, sich mit ihnen zu beschäftigen, mit ihrem Lieblingsspielzeug zu spielen. Das klappt aber nur, wenn man selbst entspannt ist. Sorge überträgt sich auf den Hund.

Dürfen Haustiere allein daheim bleiben?

Katzen schon – solange es ein Versteck gibt. Man sollte sie noch einmal füttern und dann das Radio laufen lassen. Bei Hunden ist das anders. Die sollten nicht alleine bleiben – außer sie sind tiefenentspannt. Wenn es an Silvester knallt und dann auch noch der Mensch, das Rudel, den Hund verlässt, fühlt er sich ausgeliefert. Wenn man abends weggeht, sollte man den Hund zu Bekannten, die er kennt, oder in eine Hundebetreuung bringen. Es gibt im Umkreis einige Hundehotels, die mit ruhiger Umgebung werben.

Ist der Spuk an Neujahr vorbei?

Nein – auch wenn es Hunde gibt, die sich schnell wieder entspannen. Wir raten, dass Hunde in den ersten Tagen des neuen Jahres nicht von der Leine gelassen werden. Es gibt immer noch einige Böller, die hochgehen. Wenn der Hund dann in Panik gerät, läuft er womöglich noch vor ein Auto. Deshalb sollten Halsband oder Geschirr auch ausbruchsicher sein. Passieren kann immer was. Dann ist es wichtig, dass die Tiere registriert sind.

Zahlreiche Menschen feierten am Dienstag (31. Dezember 2019) den Start ins neue Jahr - mit Raketen. Ein Rind verursachte aufgeschreckt einen Verkehrsunfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Metzgerei macht den besten Leberkas in ganz Bayern - es gibt ihn oft auch in München
Jetzt ist es offiziell: Experten haben den besten Leberkas in ganz Bayern gekürt. Die Metzgerei mit ihrem Verkaufsmobil setzte sich gegen Ladenbesitzer aus dem Freistaat …
Diese Metzgerei macht den besten Leberkas in ganz Bayern - es gibt ihn oft auch in München
Autofahrer kurvt durch Feuerwehr-Absperrung - mit Folgen
An einer Unfallstelle an der Auffahrt zuu A94 bei Feldkirchen hat sich ein Münchner (62) mit seinem Wagen durch die Absperrung der Freiwilligen Feuerwehr gedrängelt - …
Autofahrer kurvt durch Feuerwehr-Absperrung - mit Folgen
Chemiekonzern will zwei Hektar Land in Pullach versiegeln - und erklärt die Gründe
Trotz Bauchschmerzen der Gemeinde will das Chemieunternehmen United Initiators in Pullach knapp zwei Hektar Land für Lagerflächen versiegeln. Ein Gewinn für alle, …
Chemiekonzern will zwei Hektar Land in Pullach versiegeln - und erklärt die Gründe
Die Sonne gepachtet
Anstelle ihres Altbaus hat Familie Pauly in Unterschleißheim ein Einfamilienhaus mit moderner Haustechnik errichtet. Das hat die Nebenkosten enorm gesenkt und den …
Die Sonne gepachtet

Kommentare