Asylpolitik

Oberhaching sucht Quartiere

146 Flüchtlinge soll Oberhaching aufnehmen. Wo sollen sie wohnen, wenn die Traglufthalle abgebaut ist? Die Quartiersuche beginnt.

Oberhaching - Bis zur September-Sitzung des Gemeinderats im September wird sich die Verwaltung um Standorte für eine dezentrale Unterbringung kleinerer Gruppen von Flüchtlingen in Oberhaching kümmern. Dies entschied der Gemeinderat einstimmig.

Zugrunde lagen ein interfraktioneller sowie ein Antrag der SPD, die forderten, jetzt die Voraussetzungen für die Errichtung von Unterkünften zur längerfristigen Nutzung zu schaffen. Die CSU-Fraktion formulierte in einem weiteren Antrag, dass die Plätze für jede Asylbewerber-Unterkunft auf etwa 30 Personen begrenzt werden solle, um die Integration der Menschen zu erleichtern. Zudem sollen die Häuser möglichst gleichmäßig im Gemeindegebiet verteilt werden, um eine gute Einbindung in die bestehenden Wohngebiete zu schaffen. Parallel wünscht die CSU eine zeitliche Staffelung der Erstellung der Quartiere, um den Helferkreis nicht zu überfordern. Wie Bürgermeister Stefan Schelle (CSU) darlegte, sei es nun erste Aufgabe, verfügbare und vor allem realisierbare Flächen zu finden, die sich in Bezug auf Größe wie auch die nötigen finanziellen Mittel für die Erschließung eignen.

Margit Markl (SPD) fand, dass zwar eine Unterbringung für kleine Gruppen mit rund 30 Menschen anzustreben sei, gab jedoch zu bedenken, ob damit das Soll erfüllt werden kann. Sie warnte davor, dass ansonsten das Landratsamt die Entscheidungen fällen könnte und der Gemeinde das Zepter aus der Hand nimmt. „Daher sollte man auch nach Unterkünften für bis zu 50 Personen Ausschau halten“, sagte sie.

Nach Ansicht von Josef Ertl (CSU) sei es in jedem Fall von zentraler Bedeutung, die Standorte so zu wählen, dass die Asylbewerber ins soziale Leben integriert werden können. Schelle erklärte, dass es Ziel sein müsse, im Lauf eines Jahres die nötigen 146 Plätze zu schaffen, da zu diesem Zeitpunkt die Traglufthalle abgebaut werde. Nach dem Königsteiner Schlüssel ist dies derzeit die Anzahl der Asylbewerber, die Oberhaching aufnehmen muss.

Birgit Davies

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Die CSU Feldkirchen will bei der Kommunalwahl 2020 das Rathaus zurückerobern und viele Sitze im Gemeinderat ergattern. Mit diesen Kandidaten soll es klappen.
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
Brunnthal beteiligt sich weiter an den Windkraft-Planungen für den Hofoldinger Forst. Der Bürgermeister plädiert für ein Windrad im Wald. Vor dem Rathaus gibt es wütende …
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Einstimmig hat der SPD-Ortsverein Baierbrunn laut Mitteilung Uwe Harfich als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert.
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.
Pro Jahr produziert der Durchschnittsdeutsche rund 220 Kilogramm Plastikmüll. Aline Pronnet erzeugt im gleichen Zeitraum etwa 300 Gramm. Wie sie das schafft, erfahren …
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.

Kommentare