+
Bei der Auszeichnung in Oberschleißheim: Markus Othmer überreicht Benedikt Morsch einen Gutschein.

Bundespreis beim Wettbewerb „jugend creativ“

Wahre Helden im Scheinwerferlicht

Oberhaching - Die Bundessieger des Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ stehen jetzt fest. Eine aus Künstlern, Kunstpädagogen und Medienexperten bestehende Bundesjury wählte in Berlin die deutschlandweit besten Bilder. Und Benedikt Morsch aus Oberhaching sicherte sich nach seinem Bayernpreis auch einen der begehrten Bundespreise.

Mehr als 357 600 Bilder aus ganz Deutschland hatten die teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken erhalten. Nach lokalen und regionalen Jurierungen wurden die kreativsten Bilder an die Bundesjury weitergereicht, die aus diesen Arbeiten 30 Bildgestalter kürte. In ihren Werken setzen sich die Teilnehmer auf vielfältige Weise mit ihren Idolen und fiktiven Heldenfiguren auseinander. Dabei fällt vor allem eines auf: Statt Comic-Helden und Superstars sind es in erster Linie die Alltagshelden, ehrenamtliche Helfer, Familienmitglieder und Freunde, die die Kinder und Jugendlichen als ihre persönlichen Vorbilder sehen. „Die rege Teilnahme der Kinder und Jugendlichen und die vielen qualitativ hochwertigen Beiträge bestätigen uns darin, dass Initiativen wie der Jugendwettbewerb von großer Bedeutung sind“, sagte der Bundesjuryvorsitzende des Wettbewerbs, Professor Klaus-Ove Kahrmann, Hochschullehrer für Kunst und ihre Didaktik an der Universität Bielefeld. „Diese talentierten jungen Künstler gilt es zu fördern. 

Benedikt Morsch kann sich nun auf einen einwöchigen Kreativworkshop in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee freuen. Vom 31. Juli bis zum 7. August können sich die Bundessieger in Werkstätten mit Gleichgesinnten und Experten austauschen und unter Anleitung von erfahrenen Künstlern malen, gestalten und filmen. In der Kategorie Bildgestaltung haben die bundesweit Erstplatzierten zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Jugendwettbewerbs werden in Luxemburg die internationalen Sieger gekürt.

 Der junge Künstler gewann für sein Werk „Bergwacht“ eine Einladung zur Abschlussveranstaltung des Jugendwettbewerbs ins Ballhaus-Forum vom Hotel Dolce Munich nach Unterschleißheim. Dort erhielt er auf der Bühne vor 2000 Gästen aus den Händen von Moderator Markus Othmer einen Gutschein für ein Erlebniswochenende beim Ritterturnier auf Schloss Kaltenberg. Am 4. Oktober startet der nächste Jugendwettbewerb zum Thema „Freundschaft ist... bunt!“ unter der Schirmherrschaft von Reporter, Moderator und Welterforscher Willi Weitzel. Darüber hinaus unterstützen Peter Maffay als Botschafter für die Freundschaft sowie Schauspieler Max von der Groeben, Moderatorin Johanna Klum und Nachwuchsschauspielerin Neele Marie Nickel die neue Wettbewerbsrunde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare