Orden: Brigitte Scholle (l.) und Christine Hutterer.

Narrenrat-Kurfürst erliegt weiblichem Charme

Oberschleißheim - Der Schleißheimer Narrenrat (SNR) musste diesmal nicht bis zur letzten Minute nach einem Kurfürstenpaar fahnden. 20 Jahre Altersunterschied haben die 24-jährige Kurfürstin Yasmin I. und ihr 44-jähriger Kurfürst Andreas II. vorzuweisen, doch das merkt man dem strahlenden Paar nicht an.

Spannend wird es jedoch beim Kurfürsten: „Ich hatte bislang mit Fasching und Kurfürsten-Rolle nichts zu tun“, räumte er bei der Proklamation ein. Aber Andreas Becker aus Oberschleißheim hat eine Kurfürstin mit Faschingserfahrung an der Seite, denn Yasmin Zäch aus Eching gehört seit sechs Jahren der Showtanzgruppe und Garde des SNR an.

Beim Tanzen steht ihr der Kurfürst in nichts nach, Andreas II. ist im Tanzclub Eching. Tanzclub und Narrenrat sind befreundete Vereine, und so waren die Kandidaten für die Regentschaft schnell gefunden.

Allerdings sagte der Kurfürst nicht gleich Ja zu seiner adligen Karriere. „Er hat die Überredungskunst seiner charmanten Kurfürstin sichtlich genossen und ist ihrem Charme erlegen“, verriet SNR-Präsidentin Christine Hutterer. Vorgestellt wurden die närrischen Oberhäupter bei der Proklamation im Pfarrsaal von Maria Patrona Bavariae. Gleichzeitig bewiesen die zehn Tänzerinnen der Showtanzgruppe, dass dem närrischen Volk ein temperamentvoller, flotter Fasching bevorsteht.

Inthronisation an Silvester

In die nächste Runde geht der SNR-Fasching am 31. Dezember, denn beim Silvesterball im Bürgerhaus Oberschleißheim findet die Inthronisation des Kurfürstenpaares sowie eine mitreißende Show des SNR statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
CSU prophezeit Firmenabwanderung - Bürgermeister: „Absolut nichts dran“
Droht Feldkirchen der Verlust zweier großer Gewerbesteuer-Zahler? Das zumindest prophezeit der CSU-Bürgermeisterkandidat. Alles Quatsch, entgegnet der Amtsinhaber.
CSU prophezeit Firmenabwanderung - Bürgermeister: „Absolut nichts dran“
Pullacher Grüne stellen ihre Kandidaten auf
Die Pullacher Grünen haben zwar ihre amtierende Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund schon im Juli für die Kommunalwahl 2020 nominiert. Aber jetzt wurde die …
Pullacher Grüne stellen ihre Kandidaten auf
100 Jahre AWO: Hohes soziales Engagement trotz Helfer-Knappheit
Verschiedene Bürgermeister und der Landrat machten, anlässlich des 100. Geburtstags der AWO, auf die herausragende Betreuung und Unterstützung im Landkreis aufmerksam. 
100 Jahre AWO: Hohes soziales Engagement trotz Helfer-Knappheit

Kommentare