Nächtlicher Einsatz bei Schneetreiben: Die Feuerwehr sichert die Unfallstelle an der B 13 ab, nachdem ein plötzlich erkrankter BMW-Fahrer in die Leitplanke krachte.
+
Nächtlicher Einsatz bei Schneetreiben: Die Feuerwehr sichert die Unfallstelle an der B 13 ab, nachdem ein plötzlich erkrankter BMW-Fahrer in die Leitplanke krachte.

Erneuter Wintereinbruch

Unfallserie auf glatten Straßen

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Seit Mittwochnachmittag haben zahlreiche witterungsbedingte Unfälle die Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Allein auf der A 99 und A 94 hat es ein halbes Dutzend mal gekracht.

Landkreis - 37 000 Euro Schaden verursachte am Mittwochabend eine Renault-Fahrerin aus München, als sie auf der Staatsstraße 2078 bei Großhelfendorf auf schneeglatter Straße ins Schleudern geriet und gegen eine Garagenmauer krachte. Dabei wurde auch ein geparktes Auto beschädigt. Ins Schleudern geriet laut Polizei auch ein 19-jähriger Fiatfahrer – am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße 2081 zwischen Egmating und Putzbrunn. Er touchierte noch einen neben dem Fahrbahnrand liegenden Baum. Er wurde mit einer Handverletzung ins Krankenhaus gebracht. Sachschaden: rund 1500 Euro.

Bei Oberschleißheim stoßen zwei BMW zusammen

In Oberschleißheim rutschte eine Münchnerin (28) auf der Staatsstraße 2053 mit dem Heck ihres BMW auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem BMW eines Oberschleißheimers (55). Die Frau wurde leicht verletzt, der 55-Jährige und die beiden in seinem Wagen sitzenden Kinder überstanden den Unfall unbeschadet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10 000 Euro. An der Münchner Straße zwischen Unterföhring und Ismaning verlor ein Audifahrer (32) aus München vor einem Kreisverkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte über die Mittelinsel. Dabei beschädigte er nicht nur mehrere Verkehrsschilder, sondern auch sein Auto – und zwar so stark, dass die Feuerwehr auslaufendes Öl binden musste. Der Schaden: insgesamt rund 9000 Euro.

Halbes Dutzend Unfälle auf der A 99 und A 94

Gekracht hat es zudem in Ismaning am Kreisverkehr Osterfeld-/Adalperostraße. Dort rutschte eine Ford-Fahrerin (50) aus Unterföhring mit ihrem Pkw in die Seite eines BMW. Sowohl die 50-Jährige als auch der 32-jährige BMW-Fahrer aus München blieben unverletzt.

Zu einem halben Dutzend Unfällen mit Blechschäden auf A 99 und A 94 musste die Autobahnpolizei Hohenbrunn ausrücken. Die Verkehrspolizei Freising vermeldete für ihren Zuständigkeitsbereich drei witterungsbedingte Unfälle, davon einen im Landkreis München. Dort hatte gegen Mitternacht auf der A9 das Hinterrad eines Motorrads aufgrund der Schneeglätte blockiert. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte.

Münchner stirbt nach Unfall auf der B 13

Auf der B 13 bei Oberschleißheim war ein 53-jähriger Münchner so schwer während der Autofahrt erkrankt, dass er am frühen Donnerstagmorgen die Kontrolle über seinen BMW verlor, im Kreuzungsbereich zur Auffahrt zu A 99 unkontrolliert erst gegen eine Leitplanke fuhr und dann noch eine zweite durchbrach. Polizeibeamte fanden den Mann bewusstlos hinterm Steuer seines Wagens und leisteten Erste Hilfe. Der Münchner konnte zwar reanimiert werden, verstarb laut Polizei aber wenig später in einem Krankenhaus – vermutlich aufgrund seiner Erkrankung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare