+
Symbolfoto:

Polizei zieht Führerschein ein

Trotz Fahrverbots hinterm Steuer

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei einen 25-jährigen Koch aus Rumänien aus dem Verkehr gezogen, der mit seinem BMW unterwegs war, obwohl er bereits in Deutschland ein Fahrverbot bekommen hatte.

Oberschleißheim - Angehalten wurde der Mann laut Polizei am Dienstagmittag auf der Mittenheimer Straße. Bei der Kontrolle legte der 25-Jährige, der mit einem 7er-BMW unterwegs war, den Polizeibeamten seinen Führerschein vor. Bei der weiteren Befragung stellte sich aber heraus, dass der Koch den Führerschein schon lange hätte abgeben müssen, weil ihm bereits ein Fahrverbot aufgebrummt worden war. Für den Rumänen, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, war daraufhin die Fahrt beendet. Er musste seinen Führerschein abgeben und sein Auto stehen lassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige und vermutlich eine saftige Geldstrafe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreativität gewinnt
Eine besondere Windturbine, soziales Engagement und Bier von jungen Brauern: Vielseitig ist, was der ICU-Verein jetzt mit seinem Wirtschaftspreis ausgezeichnet hat.
Kreativität gewinnt
Blaulicht-Torte zum 50. Geburtstag
Was wohl unter der Abdeckung stecken mag? Christoph Göbel machte es spannend. Wie es sich zu einem runden Geburtstag gehört, hatte auch der Landrat ein Geschenk …
Blaulicht-Torte zum 50. Geburtstag
Kreisumlage wird auf 48 Prozentpunkte gedeckelt
Das Horrorszenario ist vom Tisch: Eine Kreisumlage in Höhe von 50 Prozentpunkten wird es nicht geben. 
Kreisumlage wird auf 48 Prozentpunkte gedeckelt
Ein Stück Ortsgeschichte ist zerstört
Das alte Bahnwärterhäuschen in Mittenheim gibt es nicht mehr. Es ist ein Raub der Flammen geworden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Der materielle Schaden ist …
Ein Stück Ortsgeschichte ist zerstört

Kommentare