+
Der Bürgerplatz in Oberschleißheim wird künftig Hermann-Schmid-Platz heißen.

Bürgerplatz wird nach Hermann Schmid benannt

Ein eigener Platz: Würdigung für verstorbenen Altbürgermeister

  • vonAndreas Sachse
    schließen

Besondere Ehre für den ehemaligen Bürgermeister Hermann Schmid: Nach ihm wurde nun der so genannte Bürgerplatz benannt.

Im Volksmund als „Bürgerplatz“ bekannt, ist das vor einigen Jahren restaurierte Areal vor dem Bürgerhaus dieser Tage nach Altbürgermeister Hermann Schmid (CSU) benannt worden. Gegen die Stimmen von Grünen und Teilen der FW folgte der Gemeinderat damit dem Antrag aus der CSU-Fraktion. Auf einem kleinen Zusatz-Schild soll auf Schmids Vita und dessen langjährige Amtszeit (1976-1996) als Bürgermeister verwiesen werden.

Schmid ist im November 2016 im Alter von 77 Jahren verstorben. In seine Amtszeit fielen unter anderem der Bau des Bürgerhauses und des „Bürgerplatzes“. Hermann Schmid zählt zu den Bürgermeistern der Gemeinde, deren Leistungen für Oberschleißheim fraktionsübergreifend nahezu unbestritten sind. Dennoch sähe es die SPD lieber, wenn sich der Gemeinderat in Fällen schwergewichtiger Würdigung an einer von allen Fraktionen formulierten Vorschlagsliste orientieren würde. So etwas gibt es bloß nicht.

Es ist noch nicht lange her, da der Bahnhofs-Vorplatz Anfang des Jahres nach hartnäckigem Insistieren durch die SPD nach dem unter den Nazis im Dachauer KZ inhaftierten Holocaust-Überlebenden Max Mannheimer benannt worden war. Der CSU gefiel das nicht, und wie seinerzeit die Christsozialen der SPD hielten jetzt die FW der CSU parteipolitische Ränkespielchen vor. Fritz-Gerrit Kropp (Grüne) hätte es dagegen lieber gesehen, wenn der zentrale Platz der Gemeinde für jedermann zum „Bürgerplatz“ geworden wäre. Es hätte völlig ausgereicht, eine Straße nach Hermann Schmid zu betiteln, meinte Gerrit Kropp:. „Es gibt genug Leute, die nicht konform damit gehen, den Bürgerplatz nach ihm zu benennen.“ Die CSU hingegen begrüßt ausdrücklich, dass die Leistungen von Alt-Bürgermeister Schmid in solch hervorragender Weise postum gewürdigt würden. „Sein Tod hat uns alle tief getroffen“, sagte Peter Benthues (CSU): „Wenn Schmid eines nicht war, dann bloß Bürgermeister der CSU. Hermann Schmid war für alle Bürger da.“

Die Entscheidung zugunsten des Hermann Schmid-Platzes fiel mit 16 zu 9 Stimmen einigermaßen deutlich. ANDREAS SACHSE

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Kurse, keine Honorare, keine Gebühren
Seit Monaten bietet die Volkshochschule (VHS) Unterhaching keine Integrationskurse mehr an. Der Einrichtung fehlen Räume. Die müssen wegen der Pandemie vom Bundesamt für …
Keine Kurse, keine Honorare, keine Gebühren
Mehrere Lkws brennen aus - Großeinsatz im Unterschleißheimer Gewerbegebiet 
Vier Lastwagen brannten in Unterschleißheim. 88 Einsatzkräfte löschten mehrere Stunden das Feuer in der Ohmstraße. 
Mehrere Lkws brennen aus - Großeinsatz im Unterschleißheimer Gewerbegebiet 
Sanierung der Alten Apotheke beginnt Anfang 2021
Gute Nachricht für die Vereine: Mit der Sanierung der Alten Apotheke an der Bahnhofstraße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn soll Anfang 2021 Jahres begonnen werden.
Sanierung der Alten Apotheke beginnt Anfang 2021
Glasfaser-Ausbau für Badersfeld zum Nulltarif?
Der Ortsteils Badersfeld ist der letzte weiße „Highspeed“-Fleck in Oberschleißheim. Nun schiebt die Gemeinde den Breitbandausbau an. Der könnte günstig werden, aber auch …
Glasfaser-Ausbau für Badersfeld zum Nulltarif?

Kommentare