+
Was sagt uns der Regenwurm über unser Schicksal? Das erfahren Besucher in der Komödie der Badersfelder Laienspieler.

Komödie

Laienspielgruppe Badersfeld zeigt Regenwurm-Orakel

  • schließen

Oberschleißheim – Die Laienspielgruppe Badersfeld ist immer wieder für Überraschungen gut. So bot das neue Stück „Regn-Wurm- Orakl“ außergewöhnliche Unterhaltung. Mehrere hundert Gäste haben sich bei den ersten beiden Vorstellungen bestens amüsiert bei dem Dreiakter von Ralph Wallner.

Im Mittelpunkt des Stückes stehen Falotta Nassauer (Claudia Hallinger) und Lumpazi Nassauer (Robert Biebl), die als das arme Lumpengesindel Lotti und Lumpi ihr Leben fristen. Mit dem Wahrsagen für die Dorfbevölkerung finden sie ihre neue Berufung in der Hoffnung auf das große Geld. Der Hanser Hasenfuß (Michael Pezala) fädelt das Ganze ein, indem er nachhilft bei der Umsetzung der Wahrsagungen. Hinter der witzigen Geschichte steckt aber die ernste Aussage, dass Geld alleine nicht glücklich macht und nicht selten der überraschende Reichtum seine negativen Seiten hat.

Vor allem aber bekamen die Oberschleißheimer von der Laienspielgruppe Badersfeld einen sehr unterhaltsamen Abend geschenkt. So brauchte die angehende Wahrsagerin eigentlich als heiliges Tier einen ägyptischen Mistkäfer. „Aber die sind gerade alle auf einer Nil-Kreuzfahrt und nicht verfügbar.“ Also muss ein einfacher Regenwurm mit Bewegungen in eine Richtung die Fragen beantworten.

Eine Frage der Erotik

Im Laufe der Geschichte kommen immer mehr Dorfbürger, um etwas über ihr Schicksal zu erfahren. Und da sind dann auch witzige Probleme dabei, wie die des Gockerl-Willi (Alexander Hagl), wann er denn mal wieder aufs Häusl gehen kann. Die Huaberin (Anita Kuchlbauer) kommt mit einer Stehlampe und bitte um Ratschläge, bei welcher Beleuchtung sie im Schlafzimmer am erotischsten herüber kommt. Auch die Schank-Zenz (Katharina Böck), der Georg Zasterbauer (Stefan Böck), das Mumien-Reserl (Inga Lemke) oder die Gickerl-Walli (Christine Hagl) wurden magisch angezogen von den neuen Sternchen am Wahrsager-Himmel.

Weitere Vorstellungen

Das „Regn-Wurm-Orakl“ wird am Freitag und Samstag, 15. und 16. April, jeweils ab 19.30 Uhr aufgeführt. Karten im Vorverkauf bei Optik Kloske, Feierabendstraße 53, Tel. 089/315 27 52, oder auch noch an der Abendkasse.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner rast in Papas Mercedes mit 210 über die A995
Ein 22-Jähriger nahm es mit der Geschwindigkeit auf der A995 bei Taufkirchen und in München nicht so genau. Mit 210 Stundenkilometern raste er über die Autobahn und …
Münchner rast in Papas Mercedes mit 210 über die A995
Führerschein abgegeben - und am Steuer erwischt 
Im August hatte ein Bosnier seinen Führerschein abgegeben - freiwillig. In Hochbrück saß er trotzdem am Steuer.
Führerschein abgegeben - und am Steuer erwischt 
JU initiiert Bürgerbegehren pro Maibaum-Parkplatz
Die JU will den Parkplatz in Neubibergs Zentrum erhalten. Sie üben massive Kritik an den Tiefgaragen-Plänen und starten ein Bürgerbegehren.
JU initiiert Bürgerbegehren pro Maibaum-Parkplatz
Kreis vertröstet Kommunen
2018 wird‘s nichts mit den Millionen: Für Realschulen und Gymnasien kriegen die Kommunen frühestens 2019 Geld vom Landkreis zurück. Aus einem bestimmten Grund.
Kreis vertröstet Kommunen

Kommentare