+
30 000 Euro bekommt Taufkirchen zur Aufwertung der Siedlung „Am Wald“.

630 000 Euro für mehr Lebensqualität

Höhenkirchen, Oberschleißheim und Taufkirchen bekommen Geld vom Bund, um ihre Siedlungen aufzuwerten. 

LandkreisDeutschlandweit unterstützt der Bund Länder und Kommunen im laufenden Jahr mit Bundesfinanzhilfen zur Förderung des Städtebaus in Höhe von 990 Millionen Euro. „Die Städtebauförderung ist eine erfolgreiche und bewährte Gemeinschaftsleistung von Bund, Ländern und Kommunen“, sagt CSU-Bundestagsabgeordneter Florian Hahn. Auch drei Gemeinden aus dem Landkreis profitieren von der Förderung: Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Oberschleißheim und Taufkirchen.

So fließen laut Hahn im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ 420 000 Euro in die Parksiedlung in Oberschleißheim sowie 30 000 Euro in die Siedlung „Am Wald“ in Taufkirchen und 180 000 Euro in Höhenkirchen-Siegertsbrunns Ortsmitte. Mit dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ werden Städte und Gemeinden darin unterstützt, die Lebensqualität von Stadt- und Ortsteilen zu erhöhen. Im Mittelpunkt stehen dabei familienfreundliche Infrastrukturen, der Austausch zwischen den Generationen und die Barrierefreiheit. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Mensch als wichtigster Faktor
Die Feuerwehr in Kirchheim gibt es seit 140 Jahren. Ein Grund zum Feiern. Und ein Anlass für viel Lob.
Der Mensch als wichtigster Faktor
Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Die Europäische Südsternwarte, kurz ESO, verkündete am Montagnachmittag eine große Entdeckung, die sie mit ihren Teleskopen in Chile gemacht hat. 
Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
Ein Ultraleichtflugzeug musste am Montag auf einer Wiese bei Sauerlach notlanden. Beide Passagiere wurden mittelschwer verletzt, Landwirte holten sie aus dem Wrack. 
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
19-Jähriger schrottet 440 PS starken Mercedes
Wahnsinn, mit welchen Autos Jugendliche heute unterwegs sind. Manchmal mit fatalen Folgen.
19-Jähriger schrottet 440 PS starken Mercedes

Kommentare