Maximilian Weiß ist SPD-Ortsvorsitzender in Oberschleißheim.
+
Maximilian Weiß ist SPD-Ortsvorsitzender in Oberschleißheim.

Maximilian Weiß kandidiert

SPD: Noch ein Bewerber für das Direktmandat

Im Vorlauf der Bundestagswahl gibt es bei der SPD im Landkreis nach Korbinian Rüger aus Planegg jetzt noch einen weiteren Bewerber für das Direktmandat. Maximilian Weiß (31) aus Oberschleißheim wirft seinen Hut in den Ring.

Oberschleißheim - „In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Situationen, in denen ich eine gewisse Unzufriedenheit verspürt habe. Einige Themen kommen mir in der politischen Debatte zu kurz“, begründet der Vorsitzende des Oberschleißheimer SPD-Ortsvereins seine Kandidatur. Inhaltliche Profilierung und Geschlossenheit sind dem studierten Gymnasiallehrer wichtig, der derzeit im Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München tätig ist. Seine Schwerpunkte sind unter anderem die Bildungspolitik, die Sache des Bundes werden sollte, die Stärkung des Ausbildungssystems und die Unterstützung der Familien.

Nominierung am 6. Mai

Am 6. Mai wird der SPD-Unterbezirk also ein zweites Mal digital zusammenkommen und einen der bisher zwei Bewerber für die Bundestagswahl am 26. September nominieren. Kreischef Florian Schardt sieht zwei engagierte Kandidaten im politischen Wettbewerb, „die sehr respektvoll“ miteinander umgingen. „Sie treten für verschiedene Aspekte ein und haben wichtige Anliegen, für die sie in der Öffentlichkeit werben wollen.“ Er freut sich auf den Wahlkampf mit einem neuen Team und jungen Gesichtern. „Die Chancen, das Direktmandat zu gewinnen, sind minimal“, Schardt nimmt es sportlich, „trotzdem gehen wir auf den Platz und kämpfen. Man hat ja auch schon erlebt, dass Dänemark oder Griechenland Fußball-Europameister wurden.“   

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare