+
Eine Stunde musste die Feuerwehr nach dem Unfall auf der A99 aufräumen.

Unfall auf der A99

Feuerwehren bergen nach Unfall acht Tonnen Ladung

Auf der A99 bei Feldmoching ist in der Nacht zum Mittwoch ein Sattelzug umgekippt und hat seine Ladung auf der Fahrbahn verteilt. Die Feuerwehren hatten ordentlich zu tun.

Acht Tonnen Ladung haben Einsatzkräfte der Feuerwehren Oberschleißheim und Badersfeld einsammeln und sichern müssen, nach einem Unfall auf der A 99 bei Feldmoching in der Nacht zum Mittwoch. Wie die Polizei berichtet, hatte der rumänischer Kraftfahrer (55) mit seinem 40-Tonner-Sattelzug am Dreieck Feldmoching in die Baustelle Richtung Salzburg einfahren wollen. 

Dabei fuhr er zu weit nach rechts und touchierte eine Warnbacke. Um seinen Fahrfehler zu korrigieren, verriss er das Lenkrad nach links. In der Folge stürzte der Sattelzug um und blieb auf der linken Fahrspur liegen. Der Fahrer sowie sein rumänischer Beifahrer (39) verletzten sich leicht und kamen in ein Krankenhaus.

Wieder keine englische Durchsage in S8 am Flughafen: ahnungslose Fahrgäste bleiben sitzen

50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW München sowie Helfer der Autobahnmeisterei München West bargen und sicherten acht Tonnen Kunststoffbehälter. Einige waren leer, in anderen befanden sich Taschen für Kabelstränge, wie sie bei der Autoproduktion verwendet werden. Die Einsatzleitung übernahm Wolfgang Schnell, Kommandant der Feuerwehr Oberschleißheim. Während der Aufräumarbeiten musste die Fahrbahn für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzbrunn tritt auf die Bremse: In diesen Straßen gilt ab sofort Tempo 30
Mehr als jeder Zweite fährt in Putzbrunn zu schnell. Das ergaben Messungen. Die Gemeinde tritt nun auf die Bremse. In 14 Straßen gilt ab sofort Tempo 30.
Putzbrunn tritt auf die Bremse: In diesen Straßen gilt ab sofort Tempo 30
Bei ihm machte sogar Mathe Spaß: Realschule trauert um Lehrer
Beliebter Lehrer, engagierter Gemeinderat und zweifacher Familienvater: Mit nur 40 Jahren ist Florian Sedlmair, Lehrer an der Realschule in Ismaning, gestorben.
Bei ihm machte sogar Mathe Spaß: Realschule trauert um Lehrer
Rechtsextreme Wahlplakate: Darum können die Kommunen nichts tun
Seit Tagen hängen in mehreren Landkreis-Gemeinden Wahlplakate der rechtsextremen Partei „Der Dritte Weg“. Auf den Plakaten prangen fremdenfeindliche Parolen wie …
Rechtsextreme Wahlplakate: Darum können die Kommunen nichts tun
Ein Riss geht durch das Gotteshaus
Es war eine Nachricht, mit der keiner gerechnet hatte: Die Kirche St. Georg in Hohenschäftlarn ist ab sofort geschlossen, Taufen, Erstkommunionen und Hochzeiten müssen …
Ein Riss geht durch das Gotteshaus

Kommentare