+
Fahrrad-Unfälle im Autoverkehr enden immer wieder mit schweren Verletzungen.

Das hätte böse enden können

Auto erfasst Radfahrer frontal - Der hat Riesenglück

„Auto gegen Radfahrer“ - diese Alarmierung lässt Rettungskräfte mit dem Schlimmsten rechnen. In Oberschleißheim kam es diesmal anders.

Oberschleißheim – Eine Sonderschicht muss der Schutzengel eines Radfahrers eingelegt haben, der am Montag in Oberschleißheim vor ein Auto gefahren ist. Der 66-Jährige aus dem Ort war laut Polizei ohne Helm unterwegs, als er gegen 14 Uhr von der Effnerstraße in die Mittenheimer Straße fahren wollte – quer über die B471, die dort Freisinger Straße heißt. 

Auch interessant:

Zentrales Feuerwerk im Landkreis München: Nicht für alle Orte der Knaller

Mit 50 Stundenkilometern angefahren

Dabei nahm er einer Audifahrerin (48) aus Eching die Vorfahrt. Das Auto erfasste den Radfahrer laut Aussage der Fahrerin frontal und nahezu ungebremst mit rund 50 Stundenkilometern. Der Oberschleißheimer schleuderte über die Motorhaube zu Boden, das Rad wurde dabei stark beschädigt. 

Doch der Gestürzte kam mit Schmerzen an Rücken und Bein davon. Laut Polizei weigerte er sich sogar, sich einer Untersuchung auf weitere Verletzungen in einer Klinik zu unterziehen. Am Pkw blieb es bei einigen Kratzern auf der Motorhaube. ja

Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben in ihrem Audi - Szene trauert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD will Tram nach Unterföhring verlängern
Wäre das eine Alternative zur überfüllten S-Bahn? Die SPD will die Tram bis nach Unterföhring verlängern. Ein entsprechender Antrag liegt dem Gemeinderat vor. 
SPD will Tram nach Unterföhring verlängern
Retten, löschen, Spielplatz bauen: Feuerwehr Neufahrn engagiert sich in vielen Bereichen
Die Feuerwehr Neufahrn hat eine neue Führung gewählt. Der Zweite Kommandant Christoph Pletz trat nicht mehr zur Wahl an. Zu seinem Nachfolger wurde Fabian Sutor …
Retten, löschen, Spielplatz bauen: Feuerwehr Neufahrn engagiert sich in vielen Bereichen
Flugblatt warnt vor Rechts-Rapper in „Nazi-WG“ - Staatsschutz sucht Autoren
Ein rechtsextremer Rapper ist nach Sauerlach im Landkreis München gezogen. Dort ist er nicht willkommen. Ein Flugblatt warnt nun eindringlich vor der „Nazi-WG“.
Flugblatt warnt vor Rechts-Rapper in „Nazi-WG“ - Staatsschutz sucht Autoren
Koalition gegen die Krachmacher: Werden Laubbläsern verboten?
Ein Fraktionsbündnis aus SPD, Grüne und Freie Wähler will den Einsatz von Laubbläsern in Haar verbieten. Auch in Aschheim schlägt das Thema im Gemeinderat auf.
Koalition gegen die Krachmacher: Werden Laubbläsern verboten?

Kommentare